Backup mit Rootrechten – Nandroid Backup


Update: Es gibt eine neue Hardwarerevision des HTC-Desire, bei der S-Off nicht funktioniert und auch Nandroid-Backups manchmal nicht funktionieren. Durch ein anderes Recovery-System kann man diesen Fehler beheben. Das habe ich in diesem Artikel beschrieben.

ein Hauptgrund für mich, mein Desire zu rooten, waren die eingeschränkten Backup-Möglichkeiten.

Mit Rootrechten gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten eine Sicherheitskopie aller Daten zu machen. Das ist zum einen die Möglichkeit mit einem Nandroid-Backup alle Daten des Telefons auf die SD-Karte zu sichern und zum Anderen mit Titanium-Backup alle Apps und Systemeinstellungen einzeln auf SD-Karte zu sichern. Beide Möglichkeiten möchte vorstellen, zunächst erst einmal das Nandroid-Backup.

Ein Nandroid-Backup ist vergleichbar mit einer kompletten Kopie der Festplatte unter Windows (ein sogenanntes Image-Backup), es werden wirlich alle Daten gesichert, die den derzeitigen Zustand des Telefons betreffen.

mittels eines Nandroid-Backups wird folgendes gesichert:

  • Das aktuelle ROM
  • alle Apps
  • alle Systemeinstellungen
  • alle Caches
  • alle Daten (inkl. SMS, Kontakte usw.)
  • die ext3-Partition der SD-Karte (sofern vorhanden)
  • das Verzeichnis „.android_secure“ auf SD-Karte (dort landen Apps, die mit Froyo-A2SD auf die SD-Karte verschoben wurden)

Wohin wird mit Nandroid gesichert?

gesichert wird auf die SD-Karte in das Verzeichnis „clockworkmod/backup“. Sofern man keinen eigenen Namen vergibt, wird Standardmäßig ein Unterordner angelegt der aus Datum und Uhrzeit besteht „Jahr-Monat-Tag-Uhrzeit“

Somit kann man mehrere Backups parallel anlegen. Diese Backups haben aber schon eine ordentliche größe (bei mir aktuell ca. 330MB pro Sicherung), man sollte also immer mal aufräumen, um nicht zu viel Platz auf der SD-Karte zu belegen. Der Ordner kann einfach auf den Heimischen PC kopiert werden und bei bedarf auf die SD-Karte zurückgespielt werden.

Wie erstellt man ein Nandroid Backup und spielt es zurück?

1. Möglichkeit:

mittels ROM-Manager mittels des Menüpunkts „Sicherung des aktuellen ROMs“. Nachdem man einen Namen angegeben hat (oder den vorgegebenen übernommen), startet das Telefon in das Recovery-Menü und legt ein Nandroid-Backup an.  Im ROM-Manager unter „Verwaltung und Wiederherstellung“ kann man schauen, welche Backups sich auf der Speicherkarte befinden und dort kann man auch wiederherstellen und alte Backups löschen. Siehe Artikel zum ROM-Manager.

Beim einspielen eines neuen ROMs über den ROM-Manager hat man außerdem die Möglichkeit nach Auswahl des ROMs im erscheinenden Fenster einen Haken bei „Aktuelles ROM sichern“ zu machen. Auch dies ist ein Nandroid Backup und ausdrücklich empfohlen. Wenn beim flashen etwas schief geht, kann man damit über manuelles Recovery den alten Zustand komplett wieder herstellen (siehe 2. Möglichkeit)

2. Möglichkeit:

im manuellen Recovery

man kann sich hier mittels des optischen Trackballs bewegen. Ein Druck auf selbigen wählt den derzeit aktiven Menüpunk aus. Für ein Nandroid-Backup wählt man den Punkt „backup and restore“

Mit Druck auf „Backup“ wird direkt ein Nandroid-Backup angelegt (im Ordner „clockworkmod“ auf der sd-Karte, Namen des Backups siehe oben)

Mit dem Punkt „Restore“ kann man ein Backup wiederherstellen.

Mit „Advanced Restore“ kann man nach auswahl des Backups noch wählen, was davon wiederhergestellt werden soll. Das bietet aber nur Grob die Möglichkeit z.B. nur die ext3-Partition wieder herzustellen. Ich habe das in der Praxis noch nie benutzt.

Nach Benutzung von „Backup“ oder „Restore“ wechselt man wieder mit der Zurück-Taste des Telefons ins Hauptmenü und wählt den ersten Punkt „reboot System now“ aus.

Zusammenfassung:

Mit Nandroid kann man einfach ein komplettes Abbild des Telefons aus SD-Karte sichern. Dies lässt sich dann auf einem Rechner archivieren. Somit hat man eine einfache Möglichkeit das Telefon komplett wieder herzustellen. Dies funktioniert auch, wenn man ein neues Telefon hat (es muss dann aber zwingend ein gerootetes HTC-Desire sein, sonst passt das ROM nicht)


avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

59 Kommentare zu Backup mit Rootrechten – Nandroid Backup

  1. avatarkontra2757 sagt:

    Danke für die Infos; gut zu wissen!

  2. avatarrainer_zufall sagt:

    sehr gut erklärt! besten dank. da fehlt jetzt nur noch der titanium backup guide 😉

  3. avatarjoSEF sagt:

    HALLO, Super Seite sehr Empfehlenswert!!!
    LG Josef

  4. Pingback:Vorbereitungen für das Aufspielen eines Custom-Roms

  5. avatarmbk2 sagt:

    Ich hab diese Woche „Advanced Restore“ benutzt und zwar nur den Restore für die ext3 Partition. Da ich so auf schnelle Weise ne neue SD Karte installieren konnte (vorher Fat32 und ext3 unter GParted angelegt)!

  6. avatarHeart sagt:

    In dem Punkt oben „2. Möglichkeit: im „manuellen Recovery““ verlinkst du zum ROM-Manager.
    Müsste die Verlinkung nicht zu
    http://www.brutzelstube.de/2010/nichts-geht-mehr-das-desire-bootet-nicht-oder-hangt-fest-manuelles-update-uber-das-recovery-menu/ sein?

  7. Pingback:Apps die Rootrechte benötigen - Brutzelstube.de

  8. Pingback:Wechsel der SD-Karte bei Nutzung von A2SD+ - Brutzelstube.de

  9. Pingback:Root mit unrevoked3 - Newbie Tutorial - Seite 36 - Android-Hilfe.de

  10. avatarChristian sagt:

    Wenn ich mit dem rommanager ein backup machen will dann kommt immer das dreieck mit dem Ausrufezeichen.
    Und er sagt mir
    Finding update package…
    Opening update package
    Verifying update packeage
    E: failed to seek in /cahe/update.zip(invalis argument)
    E: signature verification failed
    Insatallation aborted
    Kann mir jemand weiterhelfen. Ich wollte nur ein Backup machen

  11. avatarChristian sagt:

    OK hat sich erledigt habe auf version 2.5.1.2 aktualisiert und es funktioniert wieder

  12. avatarThorsten_de sagt:

    Hallo!

    Seit dem ich eine 1GB ext3 partition verwende kann ich die Sicherrung nicht zurückspielen.
    MD5 missmatch.

    Ich verwende den RomManager Pro 3.0.0.2 mit RCMIX HD 014b Rom.
    ClockworkMod Recovery 2.5.0.7

    Thorsten 🙂

  13. avatarKing sagt:

    Hey. Ich möchte bald meine neue 16Gb formatieren! Werde das nach der Anleitung am Pc unter Ubuntu machen! Werde vorher auch meine Daten sichern:
    Nur versteh ich den allgemeinen Unterschied nicht zwischen Titanium Backup und Nandroid?
    Reicht es nicht aus, wenn ich nur ein Nandroid Backup mache und das dann nach formatieren und bespielen der zuvor gesicherten Daten wieder herstelle? Titanium Backup ist doch nicht nötig, oder?

  14. avatarKing sagt:

    Danke! ALso so wie ich das versteh „klone“ ich ja dann mit Nandroid mein Desire- das reicht ja dann- die Apps und Fotos etc. von der SD Karte sind also dann auch gesichert, oder? Oder bezieht sich das „Klonen“ nur auf das Desire und den internen Speicher an sich?

  15. Pingback:Update eines ROMs oder Umstieg auf ein neues ROM - Brutzelstube.deBrains Brutzelstube

  16. avatarkla960 sagt:

    Habe auf meinem frisch geroutetem Desire direkt ein manuelles Backup durchgeführt. Danach hatte ich eine Boot-Schleife. Panik. Batterie raus, Restore des zuvor gesicherten Backups durchgeführt, wieder alles gut. Puuuhhh. Ist das normal, oder habe ich irgendwo was falsch verstanden?

  17. Pingback:Das AmonRa-Recovery - Brutzelstube.de

  18. avatarz0nd0r sagt:

    Wenn ich ein Nandroid Backup wiederherstelle, bleiben dann die Daten die zuvor auf der SD-Karte waren, wie z.B. gemachte Fotos/Videos und selbst angelegte Ordner, erhalten?

  19. avatarToo sagt:

    Hallo, hab vorhin mein zweites Desire geroutet. Erstes ist in Gulli gefallen!
    So hat alles funktioniert, doch jetzt habe ich ein Problem. Habe ein Backup mit Titanium gemacht und wollte jetzt noch die Rom sichern Mit Rom Manager. So Rom Manager bootet in Clockwork dann kommt Fehler… E:Can´t find MISC: E:Can´t find Cache:recovery/command E:Can´t find MISC: E:Can´t find Cache:recovery/log

    So gleicher Fehler kommt auch wenn ich das Backup manuell im Clockwork mache… jemand einen Tip bitte woran das liegen könnte?

    Danke im Vorraus!

    • avatarToo sagt:

      oki alles klar! haha lag an neuer hardware version des htc´s.. sorry. lesen bildet 😉 Nochmal geroutet alles tip top!

  20. avatarmaddig sagt:

    Kann man einen bestimmten Grund sagen warum es sich in ein Bootloop begibt oder es sich aufhängt. Mir kommt es so vor das es bei mir nur jedes fünfte mal funktioniert.

    Gruß

  21. avatarDer Richter und sein DHD sagt:

    Hey Leute, mein DHD bringt mich um.
    Ich hab ClockworkMod 3.0.2.6, ROM Manager v4.2.1.0.
    Wenn ich die ROM sichern möchte, fragt er nach dem Namen und startet das System neu. Dann kommt dieser nervige schwarze Bildschirm mit dem roten Ausrufezeichen.
    So. Drücke ich jetzt + und Power, gibt es vier Optionen:
    -Reboot system now
    -Apply sdcard:update.zip
    -Wipe data/factory reset
    -Wipe cache partition
    Ich möchte Android 2.3.3 HTC Kingdom build 0.81.651.0 mit Sense 3.0 installieren.

    Die Menüüberschrift zeigt mir jedoch an, dass ich im Android system recovery bin und nicht bei Clockwork Recovery…

    Hat jemand n Plan? Ich verzweifle an meinem eigenen Handy…

    PS: Der Grund, warum Recovery wohl nicht startet, liegt an der Meldung: E:Can’t open /cache/recovery/command

    PPS: Zum Thema unrevoked^3: Bei mir kommt die Meldung „Device ace is not supported at this time.“
    Für mich ist das „Painful root and reflash“ 😉

  22. avatarDer Richter und sein DHD sagt:

    Hmmm…ich wollts grad installieren.
    Aber: Mitten bei installieren zeigt er Error: Do you have root?
    Ich geh ma davon aus, dass ichs nicht problemfrei gemacht habe.
    Allerdings hab ich ja erwähnt, dass ich Probleme mit Clockwork Recovery und UnrEVOked hab.
    Im Grunde hab ich auch Probleme mit Visionary+. Wenn er mein DHD temprooten soll, dann sagt er, dass er lädt und lädt und lädt und…
    nach 20 Minuten hats mir dann auch gereicht…

    Ich glaube mein DHD ist von Androiden entwickelt worden und nicht von Menschen…und versucht sich, gegen mich aufzulehnen…
    Hilfe!?! 🙂

  23. dhd und unrevoked funktioniert nicht, da geht nur diese anleitung
    http://www.brutzelstube.de/category/htc-desire-hd-htc-desire-z-htc-g2/rootguide-htc-desire-hd/

    erst downgraden dann rooten

  24. avatarDer Richter und sein DHD sagt:

    Nee, sorry. klappt immernoch nicht.
    Visionary+ hängt einfach beim Laden fest.
    Hab jetzt die alte Androidversion…also gedowngrated…
    und unrevoked^3 klappt auch immernoch nicht…

  25. avatarDer Richter und sein DHD sagt:

    Werd jetzt wohl erst mal ein paar Tage mit Android 2.1 rumlaufen müssen wie ein Idiot 😀
    Ich hoffe, das sich bald eine Lösung finden wird.

    Biiiitteeeeeeee 😀

  26. avatarDer Richter und sein DHD sagt:

    Sehe ich es richtig, dass durch den Downgrade mein Betriebssystem unwiderruflich gelöscht wurde?

  27. Pingback:S-Off für das HTC-Desire - Übersetzung des Guides - Brutzelstube.de

  28. avatarMephisto sagt:

    Kann man das Nandroid Backup eines Amoled Desires auch auf einem SLCD Desire wiederherstellen?

  29. avatarStephan sagt:

    Danke für diese tolle Seite, wirklich alles super erklärt =)

    Hab aber eine kleine Verständnisfrage: wenn ich ein Nandroid Backup zurückspiele, muss das das gleiche Rom sein wie das verwendete, oder kann ich zum Beispiel wenn ich CM7 verwende, ein Backup von Leedroid einspielen und dann dieses weiterverwenden? Oder muss Leedroid zuerst geflasht werden?

  30. Pingback:Bootloops und Abstürze - eine systematische Fehlerdiagnose - Brutzelstube.de

  31. avatarAddie sagt:

    Also ich bin echt überhaupt kein Technik-Freak, und bei mir hat es mit der Anleitung auch geklappt! Es gab ein, zwei Stellen, in denen ich nicht genau wusste, was ich tun musste, aber das Desire hat’s meistens von selbst irgendwie schon erledigt, so dass ich irgendwann wieder wusste, an welcher Stelle ich bin.

    Nur eines ist mir unklar:
    Leedroid hatte ich erfolgreich installiert, alles bestens. Jetzt ging’s darum, die verlorenen Apps wieder zurückzuholen und die Einstellungen wieder zu sichern, um nicht wieder alles von hand einzustellen. Hier wusste ich nicht, wie ich vorgehen sollte (habe ich das überlesen?) mit Titanium. Habe zuerst die einzelnen Apps über „Sichern/Wiederherstellen“ zurückgesichert, wusste aber nicht, ob „Apps“ oder „Daten“ oder beides. Hab immer beides gemacht, da ich davon ausgehe, dass dann alle Einstellungen mitgemeint waren. Das hat schon mal geklappt. Vieles waren auch Systemdateien, die sich aber nicht instllieren ließen, hab mal lieber die Finger davon gelassen.

    Unter „Move/Integrate“ fand ich dann den Befehl „Nutzer-Apps auf die SD-Karte verschieben“. Das hab ich dann gemacht und siehe da: App2SD+ funktionierte auch, Widget vom BusinessCalendar weiterhin auf dem Desktop sichtbar! Cool.

    Was mir aber auffiel: viele Einstellungen waren irgendwie immer noch nicht da. Ich fing dann an, die manuell wieder einzustellen, schaute dann aber nochmal in Titanium rein. Unter „Batch“ fand ich dann bei „Restore“ einige Befehle und entschied mich für „Alle Apps+Daten wiederherstellen“. Klappte auch, allerdings waren die Verknüpfungen und Widgets trotzdem weg. Ledlich der Live-Hintergrund von vorher war wieder da. Dafür waren alle SMS in Handcent plötzlich wieder da, das war vorher auch nicht so. Nur das Blöde ist: nun funktioniert App2SD+ nicht mehr. Ich kann die Widgets gar nicht mehr auswählen. Mist. War aber doch richtig, die Apps mit Titanium auf die SD zu schieben, oder hätte ich das in den HTC-Einstellungen unter Anwendungen per „auf SD-Karte verschieben“ machen müssen?

    Daher meine Frage, bevor ich mich total verfummele: wie kriege ich das wieder hin? Und wie mache ich es gleich richtig? App2SD+ und auch noch alle Einstellungen zurückholen und die Szenen (auch eigene sind weg) mit den Widgets wiederherstellen (falls das überhaupt geht)? Bin für jede Hinweis dankbar. Wahrscheinlich hätte ich in Titanium irgendwas anderes machen müssen?

    Das waren viele Fragen…

    • avatarAddie sagt:

      Ach ja, vergessen: erst nach einem NEUSTARTwaren plötzlich die

    • avatarAddie sagt:

      Ups, verklickt, sorry, wollte sagen: erste nach einem Neustart waren die ganzen alten SMS wieder zurückgesichert und auch der alte Live-Hintergrund etc., aber von DA AN funktionierten die Widgets von der SD-Card nicht mehr.

      • a2sd+ verschiebt die Apps von selbst auf die SD-Karte, da musst du nix machen
        http://www.brutzelstube.de/2011/a2sd-%E2%80%93-apps-auf-einer-eigenen-partition-auf-der-sd/
        die option in Titanium Backup nutzt die in Froyo Eingebaute A2SD Funktionalität, du schiebst in dem Fall die Apps von der ext3-Partition (der a2sd+ partition) auf die Fat32-Partition. Telefonspeicher gewinnst du damit keinen und wie du schon gemerkt hast, funktionieren dann widgets auch nicht mehr

        der artikel ist zwar nicht mehr brandneu und inzwischen sind in Titanium Backup viele neue Optionen hinzugekommen, aber vielleicht hilft der weiter
        http://www.brutzelstube.de/2010/backup-mit-rootrechten-titanium-backup/

        • avatarAddie sagt:

          Aaah, alles klar, das hab ich irgendwie nicht kapiert. Danke für die Antwort!! Und für Deinen link und überhaupt die tolle Arbeit. Hab ich heute erst gesehen, war im Spamfilter gelandet.
          Okay, dann habe ich die Funktion damit ja quasi zunichte gemacht, indem ich es manuell mit Titanium verschoben hab. Blöd eigentlich.

          Nur nochmal zur Sicherheit, ich hab da manchmal ne lange Leitung, ob ich alles verstanden hab:

          a) Durch das Wiederherstellen von Apps mit Titanium sind die Apps automatisch in App2SD+ im Desire und somit funktionieren auch die Widgets von dort aus, right?
          b) Beim Herunterladen von neuen Apps aus dem Market ist es dasselbe, werden automatisch mit App2SD+ verschoben?
          c) Wie kann ich meinen „Fehler“ wieder beheben? Alle Apps löschen, die ich manuell fälschlicherweise auf SD-Card verschoben und dann aus Titanium (also aus der urprünglichen Sicherung vor dem Flashen) wiederherstellen? Oder muss LeeDroid nochmal komplett neu aus von der Zip-Datei installieren?
          d) Hab mal gelesen, dass man sich besser LeeDroid 3.3.3 installieren sollte mit Sense 3.0, stimmst Du dem zu? Läuft das besser? Andere wiederum warnen vor Version 3.3.3 gerade mit diesem R5, ich weiß nichtmal, was es ist, also lass ich die Finger davon…

          Dank Dir für Deine hilfreichen Antworten!
          Gruß,
          Addie

        • avatarAddie sagt:

          Ach, und wenn LeeDroid 3.3.3 – wo finde ich das?? Ich hab mir schon’n Wolf gegoogelt, vielleicht bin ich zu blind oder blöd…
          Suche immer noch eine gute, übersichtliche Seite mit allen Roms zum Downlaod für’s Desire, die meisten finde ich irgendwie verwirrend. Wobei ich zugeben muss, das kann durchaus an mir liegen… 😳

  32. avatarneunziger sagt:

    Hallo,

    beim erstellen eine nandroid backups bleibt das System immer an der Stelle „Backing up sd-ext…“ hängen. Es hilft nur „Akku raus“.

    Mein System: Desire, Clockworkmod 5020, ROM-Manager 5006, Leedroid2.5.0 final, letzte Woche gerootet.
    SD-Karte ist eine 16GB mit ca. 11GB free space.

    Hat einer eine Idee?

  33. avatarJack D Ripper sagt:

    Hallo,
    ich habe KEIN htc desire. Ist diese Anleitung allgemeingültig?
    Hintergrund: Möchte meinem simvalley SPX-5 (Schande über mein Haupt! 😉 ) eine größere SD Karte spendieren, und da ich vorher einige Apps mittels app2sd rübergeschoben habe, ist ein Nandroid backup, wie ich gelesen habe, wohl unumgänglich. Achja: gerootet ist das Gerät bereits.
    Danke im Voraus für Eure Hilfe!

    • also dort, wo ich es mal auf anderen Geräten gesehen habe, war es absolut gleich. Ein paar kleine Unterschiede gab es, der eine oder andere Menüpunkt war anders oder nicht vorhanden, aber im groben war das alles gleich.

  34. avatarToschi sagt:

    Hm, leider komme ich leider weder mit der einen noch der anderen Möglichkeit weiter. So komme ich zwar bis zum „Recovery“- Menüpunkt bei -Revolutionary-, aber wenn ich versuche, den per Power- Taste zu bestätigen, rebootet das Handy nur wieder zu Revolutionary. Hast Du irgendwelche Tipps, wie ich da weiterkomme?

  35. avatarToschi sagt:

    Hm, das funktioniert leider auch nicht. Mein Desire wird im Fastboot- Modus nicht vom PC erkannt, so das ich den ADB- Befehl nicht ausführen kann. Hast Du vielleicht eine Idee?

  36. avatarToschi sagt:

    Hat sich erledigt: ich bin über den ROM- Manager ins Recovery gekommen. Sorry.

  37. avatarGhost_Surfer sagt:

    Guter Artikel nur verstehe ich nicht, wieso Du nicht das Telefon komplett sicherst. Das geht für mich am Besten unter Linux mit dd – dies nutze ich um die SD Karte komplett zu sichern und im Katastrophen Fall wieder komplett herzustellen – WICHTIG es muss das gleiche Phone und die gleiche SD Kartengröße sein…

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.