A2SD – Daten auf SD-Karte verschieben ab Android 2.2

Mit erscheinen von Android 2.2, Codename „Froyo“ implementierte Google endlich einen Mechanismus, um Apps auf die SD-Karte zu verschieben. Die Apps werden dabei einfach aus dem Telefonspeicher in das Verzeichnis „.android_secure“ auf der SD-Karte verschoben. Der Vorteil besteht darin, dass dieser Mechanismus in Froyo eingebaut ist. Anwendungen lassen sich unter „Menü/Einstellungen/Anwendungen verwalten“ einfach verschieben, indem man dort die App antippt und einfach dann den Knopf „auf SD-Karte verschieben“ benutzt. Inzwischen gibt es im Market auch einige Apps, die dies noch einfacher machen, vorallem wenn man viele Apps auf einmal verschieben will.

Der Nachteil besteht darin, dass man auf diese Apps nicht zugreifen kann, wenn das Telefon beispielsweise als Datenträger an den Rechner angeschlossen wird, denn dann steht die SD-Karte dem Telefon nicht mehr zur Verfügung. Das bedeutet auch, dass man bestimmte Apps und generell alle Widget gar nicht verschieben kann, da diese sonst einfach abstürzen, sobald die SD-Karte nicht mehr zur Verfügung steht.

Zudem muss der Programmierer der App das Verschieben auf SD-Karte eingebaut haben, sonst ist diese App ebenfalls nicht verschiebbar. Für dieses Problem gibt es allerdings den „Forced Install Location Hack„, der das verschieben aller Apps auf die SD-Karte ermöglicht und der sogar ohne Rootrechte funktioniert.

Benutzt man ein Custom-ROM mit A2SD+ ist es wichtig, diese Funktionen nicht zu nutzen und statt dessen alle Apps im internen Telefonspeicher zu installieren.

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

8 Kommentare zu A2SD – Daten auf SD-Karte verschieben ab Android 2.2

  1. avatarNico sagt:

    Hab in einem anderen Forum schon gefragt, allerdings wurde diese bis jetzt nicht beantwortet.
    Ich weiß das „normalerweise“ die Apps bei A2SD in dem von Dir beschriebenen Ordner verschoben werden sollen, nur warum sehe ich nichts? Habe Root-Zugriff auf meinem Desire. Da sollten ungefair 3-4Apps drinn sein. Nun frage ich mich warum die nicht drinn sind?

    • definiere „nichts sehen“
      steck deine sd-karte unter einem linux in deinen kartenleser, und du diehst, das alle apps auf der ext3-partition gelandet sind…

  2. avatarNico sagt:

    Ich habe die Karte nicht partitioniert. Nutze als die „ganz normale Möglichkeit“ App´s die das unterstützen, auf die SD Karte zu verschieben. Sowohl mit dem Root Explorer, als auch mit dem ES Datei Explorer sehe ich keine Dateien im „.android_secure“ Ordner. Das irritiert mich etwas:-)

  3. avatarNico sagt:

    Das mit a2sd+ is mir schon bewußt. Da ich diese Funktion aber nicht nutze (habe zwar ein Custom ROM aber nutze diese Möglichkeit nicht), sondern nur die (soweit mir bewußt ist^^) a2sd Funktion die seid 2.2 unterstützt wird, müssten die Daten sich doch in dem entsprechenden Ordner befinden oder? Bzw. wie sieht das beim Aktuellen GingerVillan 0.9ROM aus, wenn ich nicht a2sd+ nutze? Habe alle Ordner durchsucht und niergends einen Hinweis auf die Verschobenen Apps gefunden.

    • avatarNico sagt:

      ok jetzt muss ich mir selber auf die Finger klopfen, aber nut teilweise. Mit den Android eigenen Mitteln, ES File Explorer oder Root Explorer, sehe ich keine Daten in dem .android_secure Ordner. Schließe ich aber mein Desire am PC an, was ich sehr selten tue, da ich transfers von Datei immer über WLAN mache, dann sehe ich auf einmal dort Datein. Komisch^^

    • sd-karte aml in einen kartenleser gesteckt und aktiviert dass du systemdateien und versteckte dateien am PC siehst?

      • ah,ok, post zu spät gesehen. unter den android-tools werden versteckte dateien identifiziert, inden sie mit einem „.“ beginnen. Richtige, mit Dateiattribut versteckte Dateien, zeigen die android-tools trotzdem nicht an. Lösung ist FTP-Zugriff oder der Kartenlesre