Acer Iconia A500 mit 16GB noch günstiger


Nachdem ich mir nun die 32 GB Variante des Acer Iconia A500 zugelegt habe erscheint nun etwas abgespeckte Version, die noch einmal 50 Euro günstiger ist. Mittlerweile hat sich das Tablet bei mir als täglicher Begleiter etabliert. Immer, wenn ich mal schnell ins Netz will, nehme ich inzwischen das Tablet zur Hand, einfach aus dem Grund, weil es handlicher ist und sofort „da“ ist, wenn man es einschaltet.

Der Bedienkomfort lässt nichts zu wünschen übrig, denn Acer hat gottseidank keine eigene angepasste Softwareversion drauf gespielt. Das Rooten ist auch problemlos möglich und der etwas kleinere Speicher spielt meiner Meinung nach keine Rolle, Speicherfresser wie Musik, Fotos und Filme kann man bequem auf einer SD-Karte deponieren oder sogar per Festplatte einspielen. Einzig und allein der gelockte Bootloader trübt etwas das Vergnügen, aber ich hoffe mal einfach auf die Fähigkeiten bei den XDA-Developern, dass sich dieses „Problem“ auch noch umgehen lässt.

Im Moment bin ich aber auch ohne Custom-Rom sehr glücklich mit diesem Tablet, Honeycomb lässt einfach kaum Wünsche offen. Zudem dürften sich die Entwickler ohnehin noch schwer tun, da für Android 3.0 noch keine Sourcecodes veröffentlicht wurden. Die mangelnde Updatepolitik bei den Herstellern hält natürlich auch viele User davon ab, sich jetzt für ein Gerät zu entscheiden, ich hoffe auf ein Umdenken in der Branche. Jüngste Berichte über Sicherheitslücken in Android lassen natürlich ungute Gefühle aufkommen.

Für mich ist das Acer ein großer Wurf und bietet meiner Meinung nach im Moment das beste Preis-Leistungsverhältnis. Das Asus-Transformer ist immer noch nicht zu haben, obwohl es nach einer vom Preis noch interessanter scheint. Das Motorola Xoom ist mir einfach zu teuer, das Iconia A500 im direkten Vergleich fühlte sich genau so an. Laut Acer kommt aber auch ein Update auf Android 3.1 für das Iconia im Juli, das ist ja auch nicht mehr so lange hin.

Die Akku-Laufzeit des Iconias schwankt bei mir zwischen fünf und zehn Stunden. Wenn ich Need for Speed darauf zocke (was zumindest bei der 32GB Variante kostenlos in der Vollversion dabei war) ist nach 5 Stunden der Akku leer, bei normaler Benutzung (surfen, Musik-hören und im Blog schreiben) reicht der Akku bis zu zehn Stunden, was ich mehr als ausreichend finde.

Apropos schreiben, ich bin erstaunt, wie gut es sich auf dem Tablet schreiben lässt. Die Tastatur reagiert sehr schnell und sehr präzise. Leider ist meine Lieblingstastatur auf dem Desire, das Swiftkey, noch nicht für das Tablet zu haben. Ich vermisse etwas die Wortvorhersage von meinem Desire, da schreibt es sich mindestens doppelt so schnell. Für größere Tipparbeiten lässt sich problemlos eine USB-Tastatur anschließen, dann hat man auch gleich den gewohnten Tippkomfort, denn bei längeren Texten ist eine „richtige“ Tastatur unverzichtbar. So wie ich Acer kenne, wird auch ein Tastatur-Dock, so wie beim Asus Transformer, nicht lange auf sich warten lassen, so dass dann fast Laptop-Feeling aufkommt.

Übrigens nutze ich das Tablet zum Zeitung lesen. Diese habe ich im PDF-Format und mittels des kostenlosen Acrobat Readers kann ich die ganz leicht und sehr komfortabel lesen. Nur im hellen Sonnenschein ist das nicht ganz so schön, da das Tablet (wie alle anderen am Markt erhältlichen Tablets auch) ein spiegelndes Display hat. Die erkennbarkeit ist zwar noch gegeben und nicht ganz so schlimm wie mit dem Desire in der Sonne, aber ein schattiger Platz ist Pflicht, wenn man sich zum Surfen in den Stadtpark zurück zieht.

Apropos surfen: Ins Netz kommt man mit dem Iconia nur über WLAN, da es keinen SIM-Kartenslot gibt. Allerdings ist das Tethering beispielsweise mit dem HTC-Desire kein Problem und so kann man auch über Mobilfunk surfen. Eine UMTS-Schnittstelle wird per Software emuliert, somit hat das Iconia A500 den offiziellen Googlemarkt eingebaut, den man uneingeschränkt nutzen kann.

Übrigens waren alle meine bezahlten Apps von meinem Desire nach dem einloggen mit meinem Googleaccount sofort herunter ladbar (außer die Apps, die nicht unter Honeycomb laufen). Auch der Sync klappte über den Googleaccount wunderbar, nach wenigen Minuten waren alle meine Kontakte und Termine von meinem Googleaccount auf das Tablet transferiert.

Ich hoffe nun noch auf eine Honeycomb-Version von Firefox. Bisher konnte mich dieser Browser weder auf dem Tablet noch auf dem Desire wirklich überzeugen, aber er hat ein Knallerfeature: der eingebaute Sync, mit dem sich alle Favoriten zwischen Desktop und Tablet einfach synchronisieren lassen, das erspart manuelle Arbeit. Aber noch ist der Firefox eher als unausgereifte Beta zu bezeichnen, Bedienung und Stabilität lassen sehr zu wünschen übrig.

Speziell an Tablets angepasste Browser suche ich noch, auch Dolphin HD, mein Lieblingsbrowser auf dem Desire, hat ein paar Macken unter Honeycomb. Die nervigste ist, dass man in der Adresszeile nichts direkt eintippen kann, man muss immer den Umweg über die Google-Suche nehmen. Kennt da jemand einen Trick?

Der originale Android-Browser ist eigentlich ganz gut, nur kann man bei dem leider nicht den Browseragent umschalten, so dass viele Seiten automatisch in der mobilen Ansicht gezeigt werden, was aber bei 10 Zoll und einer Auflösung von 1280×800 Pixeln absolut unnötig ist. Tipps für tabletoptimierte Broser nehme ich gern entgegen 😉

Die Acer Schutzhülle für Acer Iconia Tab A500 kann ich übrigens nicht empfehlen. Sie riecht nach Gummi, so dass ich sie erst einmal 3 Tage auf dem Balkon gelüftet habe. Das Tablet geht sehr straff hinein, was eigentlich kein Problem darstellt, schließlich soll das gute Stück ja nicht herausfallen, aber irgend ein Depp in der Designabteilung hat eine Aussparung über dem SD-Kartenslot vergessen, so dass das Wechseln der SD-Karte unmöglich wird. So straff, wie das Iconia in die Tasche hineingeht, so schlecht bekommt man es auch wieder heraus, und nach dem dritten Kartenwechsel reißt garantiert irgend eine Ecke ab. Die Tasche habe ich einfach mal als Fehlinvestition abgetan, das Rückgaberecht war schon vorbei, als mir der Fauxpas mit der SD-Karte aufgefallen ist. Sobald eine günstige alternative, am besten aus Leder, erscheint, werde ich wohl zugreifen.

Jeder, der jetzt ein Android-Tablet haben will sollte entweder zur sofort lieferbaren 32GB Variante greifen oder sich die 50 Euro günstigere 16GB Variante vorbestellen. Beide Tablets kann ich von meiner Warte aus uneingeschränkt empfehlen.

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

8 Kommentare zu Acer Iconia A500 mit 16GB noch günstiger

  1. avatarMeisterlampe sagt:

    Hast Du mal Opera Mobil versucht? Der ist recht schnell und kann auch die Favoriten synchronisieren…

  2. avatarSt1age sagt:

    Betreff sync von bookmarks…
    wenn man den dolphin nutzt gibts es die möglichkeit per xmarks mit firefox,chrome oder was auch immer man für nen desktopbrowser nutzt zu syncen…

  3. avatarFabi sagt:

    Hey Brain…
    versuch doch mal about:debug in die url leiste des stock browsers einzugeben.. dann enter ..
    dann sollten die browseragent settings in den einstellungen da sein 😉

  4. avatarThomas sagt:

    über meinpaket.de müsste es die 32gb Variante grad auch für 50 euro billiger geben (10% Gutscheincode: MP12PREISHIT) und außerdem kann man noch nen 5 Euro Gutschein für Meinpaket über Facebook bekommen. Wären dann 445 + 5 Euro Versand für die 32gb Variante..

  5. avatarMarkus sagt:

    Hi Brain,
    Ich nutze jetzt auch seit über eine Woche das Iconia 32GB und bin auch sehr zu frieden.
    Den Browser Agenten kann man über den Debugmodus ändern : http://www.krug-markus.de/im-honeycomb-android-3-0-browser-die-mobile-ansicht-deaktivieren/
    Zum Synchronisieren nutze ich die Google Chrome Lesezeichen, die ja auch im Honeycombrowser bei aktiver Synchronisierung vorhanden sind.
    Als Schutzhülle nutze ich diese: http://cgi.ebay.de/Neopren-Hulle-Wende-Tasche-Acer-Iconia-Tab-A500-/200607604728?pt=DE_iPad_Tablets_PCs_Zubeh%C3%B6r&hash=item2eb5251ff8

    Von meinem Iconia A500 gesendet! 😉

  6. avatarhexmac sagt:

    Hallo Brain,

    Du schreibst in deinem Artikel von einer SD Karten aber in den Hardware Spezifikationen wird nur von einem microSD Karten Slot geredet.

    Was ist nun richtig?

    Sorry für die Frage aber ich konnte mir das Gerät noch nicht anschauen.

    Grüße
    hexmac

  7. avatarArelsche sagt:

    so. A500 16GB heute bestellt und müsste dann morgen hoffentlich da sein 🙂 Freue mich schon auf viele Themen rund um das A500 😛