Forced Install Location – alle Apps auf SD-Karte verschieben

das in Froyo eingebaute A2SD hat ja einige Nachteile. Vor allem kann man nicht alle Apps auf die SD-Karte verschieben, wenn das der Programmierer nicht vorgesehen hat.

Wichtig: wenn man ein ROM mit A2SD+ Unterstützung benutzt und die SD-Karte partitioniert ist, diesen Hack keinesfalls Nutzen. Bietet Dir dein ROM die Möglichkeit an, die Install-Location einzustellen (z.B. DeFrost oder GingerVillain, dann stelle diese auf „1“, bzw. internal only, A2SD+ funktiuoniert nur richtig, wenn Apps in den Telefonsppeicher installiert werden

Es gibt einen Hack, der dieses einfach ignoriert und mit dem man alle Apps verschieben kann. Dieser Hack ist einfach durchzuführen und funktioniert auch ohne Rootrechte. Für gerootete Telefone gibt es auf einige Apps im Market, die diesen Hack auf Knopfdruck einfach ausführen

  1. ADB installieren
  2. Telefon muss per USB-Kabel angeschlossen sein
  3. Den Befehl adb shell pm setInstallLocation 2 am Rechner eingeben

Die Zahl am ende des Befehl hat folgende Bedeutung:

0 –  Auto Decide (Das System entscheidet, ob eine App auf die SD-Karte verschoben wird, Standardeinstellung)

1 – Internal Only (Apps werden nur im Telefonspeicher installiert

2 – external (Apps werden standardmäßig auf der SD-Karte installiert und alle Apps können dort hin verschoben werden)

hat man diesen Hack installiert und stellt fest, dass einige Apps nicht mehr funktionieren, bzw. einige Widgets verschwunden sind, dann muss man diese in der Anwendungsverwaltung einfach wieder in den internen Telefonspeicher zurückverschieben und es funktioniert wieder alles.

Dieser Hack ist einfach wieder Rückgängig zumachen, indem man einfach wieder „0“ einstellt oder das Telefon auf Werkseinstellungen zurücksetzt. Damit wird also keinerlei Garantie aufs Spiel gesetzt.

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

10 Kommentare zu Forced Install Location – alle Apps auf SD-Karte verschieben

  1. Pingback:A2SD - Daten auf SD-Karte verschieben ab Android 2.2 - Brutzelstube.deBrains Brutzelstube

  2. avatarJamin sagt:

    großer Nachteil dieser Methode, dass nicht funktionieren von widgets und co. Vorteil klar für Leute die ihr Desire nicht gerootet haben. Jedoch ist ein rooten meiner Ansicht nach Pflicht und damit auch richtiges A2SD+ 😉

  3. avatarJamin sagt:

    Frage: Ich nutze momentan die C-Mod Nightly mit dem „Legacy App2SD Addon“ damit meine apps auf die SD wandern.
    Wieso bekomme ich nun einen Fehler, wenn ich ein restore meines backup, welches ich mit clockworkmod 3.0.0.5 erstellt habe mache, wenn er versucht die ext-partition wieder herzustellen?
    Wenn ich das backup mit dem Rom Manager mache, kann ich es ohne Probleme mit 3.0.0.5 recovery wiederherstellen. Liegt das ebenfalls an den Gingerbread-Neuerungen in 3.0.0.5?
    Wenn ja wander ich bald zurück zu ner 2.x-Version von clockwork. Denn irgendwie regt mich das so schon auf die ganzen flash-zips über den Rom Manager zu installieren, da diese „updates“ ja nicht mehr unter clockworkmod 3.X funktionieren. Für Hilfe wäre ich sehr dankbar 😉

  4. avatarJamin sagt:

    thx Brain, fand die zusätzlichen Funktionen sehr hilfreich, aber so werde dann vorerst zurück zu Version 2.X gehen.

  5. Pingback:speicherplatzproblem auf dem desire

  6. avatarCris sagt:

    In welchen USB Modus muss ich gehen? Bin noch Android-Neuling und wollte nocht nicht rooten deswegen kommt mir dieser Hack sehr gelegen? Reichen die originalen HTC Sync Treiber o. die gemoddeten? Gilt der Hack nur für ‚danach‘ installierte Apps oder alle?

  7. avatarJamin sagt:

    bei Eingaben über adb immer nur im „laden“-Modus (Haken raus bei fragen).
    Generell empfehle ich dir das Rooten! Dadurch verdoppelt sich der Wert deines aktuellen Desires und dank dieser Seite ist das ein Kinderspiel 😉

  8. avatarCris sagt:

    Das ich irgendwann rooten werde stellt sich ausser Frage! ^^
    Is aber noch nagelneu das Desire. Deswegen übe ich mich noch etwas in Geduld und belese mich noch was das rooten/unrooten angeht.

  9. avatarCris sagt:

    Ok, lassen sich jetzt ein paar mehr Third-Party Apps verschieben aber nicht alle (unabhängig ob vor oder nach dem Hack installiert).
    Problematisch mit einigen Widgets da sie angehalten werden müssen, verschoben und neu platziert werden müssen aber nicht mehr in der Widget Liste auftauchen.