Google: Nexus One wird kein Update auf Ice Cream Sandwich erhalten

Ziemlich enttäuschend, dass Google nun auch sein Entwicklerphone der ersten Generation fallen lässt. Wie der Telegraph berichtet, wird das Nexus One kein Upgrade auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ erhalten. Laut dem Produktmanager von Google, Hugo Barra, ist das Nexus One, bzw. die verbaute Hardware, einfach zu alt.

Das ist, wie ich finde, ziemlich schade, dass ein nicht mal 2 Jahre altes Smartphone zu alt für eine Entwicklung sei. Ich denke, die Hauptproblematik besteht wohl im Display, welches für Ice Cream Sandwich wohl eine zu geringe Auflösung aufweist. Im Zusammenspiel mit den neuen, kleineren ICS-Fonts bekommt man dann entweder Leseprobleme oder es sieht einfach nicht schick aus. Ich bin gespannt, ob Google nun das Nexus One komplett nicht mehr mit aktueller Software versorgt, oder ob noch wenigstens Updates für Gingerbread weiter entwickelt und veröffentlicht werden.

Wieder mal eine Meldung, die zeigt, wie wichtig es ist, sich ein ungelocktes und rootbares Gerät zuzulegen, denn im Endeffekt kann man sich nur selbst mit der aktuellen Software versorgen. Ich bin mir sicher, dass es bei den XDA-Developers schon bald eine ICS-Version für das Nexus One als auch für unser geliebtes HTC-Desire geben soll. Schade ist, dass nun erst mal der Weg für einen schnellen Nexus One – Port auf das Desire verbaut ist. Bisher konnte man alle ROMs, die auf dem Nexus One erschienen sind auch ohne die Sourcecodes recht schnell auf das Desire portieren (meistens ging die Kamera nicht, aber an sonsten funktionierte meist alles ziemlich prima).

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

5 Kommentare zu Google: Nexus One wird kein Update auf Ice Cream Sandwich erhalten

  1. avatarWeiMar-Zero sagt:

    Tja da dass Nexus One fast baugleich mit dem Desire ist, ist dass wie du schon sagtest sehr schade. Wäre sicher sehr gut für uns (Desirebesitzer) bzgl Updates über XDA.

    Aber an der Auflösung sollte es wohl nicht liegen. Denn dass Nexus S hat die selbe. Und dann würde das ebenso wie eigentlich fast jedes Smartphone aus ICS rausfallen (auch das Galaxy S2 – alle mit 480×800 Pixel Displays ausgestattet).

    Ich denke es ist ganz klar mal wieder der Speicher. 512 MB reichten beim Desire nicht für GB und beim Nexus nun nicht für ICS. HTC hat da an der falschen Stelle gespart (meine Meinung).

    Gruß weimar-zero

  2. avatarDirkp1972 sagt:

    Ob HTC genau DA an der falschen Stelle gespart hat, wage ich zu bezweifeln…die 512MB sind zum Release-Zeitpunkt ´ne echte Hausnummer,oder? Sicherlich wäre mehr Arbeitsspeicher schön…aber welche Geräte,die zum selben Zeitpunkt erschienen sind,hatten mehr Arbeitsspeicher?Mehr Gerätespeicher wäre angebracht,DA haben sie an der falschen Stelle gespart!!!!!Die paar MB an Speicherplatz,die da für den User übrigbleiben….für Leute OHNE Root ist´s die Hölle!!Geiles Gerät…es können aber nicht viele Programme/Spiele installiert werden…bzw. muss man immer wieder welche löschen,wenn man mal etwas neues installieren will…oder man keine updates mehr installieren->wegen Speichermangel!!!Ein Arbeitskollege heult mir ständig die Ohren voll…rooten ist halt nicht jedermanns Sache!!
    Also:Ein größerer Gerätespeicher wäre wohl interessanter als mehr RAM…für mich,denn XDA wird IceCreamSandwich schon auf´s Desire portieren…..!!!!!!!

    • avatarWeiMar-Zero sagt:

      Ich rede ebenfalls vom Gerätespeicher an dem HTC falsch gespart hat und nicht vom RAM/Arbeitsspeicher. Das Desire hat sogar mehr RAM als „Geräte“Speicher, das Nexus One hat jeweils 512 MB RAM und 512 ROM Speicher.

      Der geneigte Blogverfolger von Brain weis sowieso, dass der RAM nicht das Problem bzw. der Flaschenhals bei Android ist.

      Aber wie gesagt ich denke dass ICS Update kommt nicht auf das Nexus One wg. dem fehlendem Gerätespeicher.

      Man stelle sich das mal bei einem PC vor. Mein Notebook hat 4 GB Ram. Aber mit 4 GB HDD käme ich wohl kaum zurecht…
      Beim Desire geht’s mir genau so. Gott sei dank gibt’s ne microSD Karte und diesen Blog hier. Danke Brain, echt top und die News bzgl. des HP Touchpad interessieren mich auch sehr 🙂

  3. avatarJade sagt:

    Tja, ich werd wohl Anfang oder Mitte nächsten Jahres auf ein anderes Handy umsteigen.
    Das Desire leistet bisher gute Dienste als Telefon, Navi & MP3-Player, aber der mangelhafte interne Speicher den HTC immer wieder in seinen Handys verbaut ist nicht mehr tragbar.
    Es wird wohl beim nächsten Mal ein Samsung werden, auch wenn ich das nicht in Deutschland bestellen werde, da man hier fast nur Handys mit SLCD-Screen bekommt.
    Ich hoffe das Samsung mittlerweile die Fehler im Radio Interface Layer beseitigt hat, die immer wieder für Abbrüche beim telefonieren gesorgt haben.

  4. avatarsoronk sagt:

    Ein Hoch auf xda und alpharev!

    Dank diesen beiden Seiten läuft auf meinen Desire HTC Sense 3.5 flüssig wie auf dem Sensation 😀 … (momentan läuft bei mir Runny 4.5)