Recovery Menü – das Notfall-Betriebssystem

Das Recovery Menü ist sozusagen ein „kleines“ eigenständiges Betriebssystem auf gerooteten Geräten, dass beim während dem Rooten z.B. mit „Unrevoked“ installiert wird. Das ist wichtig, denn wenn etwas beim Flashen schief läuft oder euer Smartphone aus sonst irgendeinem Grund nicht mehr bootet braucht man etwas um sein System wiederherzustellen. „Notfall-Betriebssystem“ ist aber streng genommen nicht richig, weil es eigentlich noch viel mehr kann:

Übers Recovery macht man nämlich die Nandroid-Backups oder man führt einen „Wipe“ aus.

Ins Recovery Menü kommt man entweder indem man beim Einschalten auf den „Lautstärke -“ Knopf drückt, oder über Apps die ins Recovery rebooten können.

Fürs Desire gibt es 2 bekannte Recoverys: ClockworkMod Recovery und AmonRA Recovery.

8 Kommentare zu Recovery Menü – das Notfall-Betriebssystem

  1. Pingback:Wipe - was bedeutet das? - Brutzelstube.de

  2. avatarGoggo sagt:

    Ich hätte folgende Frage:

    Benutze der Zeit GingerVillain und habe das Revovery-System ClockworkMod 2.5.0.7
    Was sind die neueren Versionen und kann man ohne weiteres immer auf das neuere Updaten oder gibt es da etwas zu beachten?

    Danke!

  3. Pingback:CyanogenMod – Das Urgestein der Android Roms - Brutzelstube.de

  4. Pingback:Revolutionary - das ultimative Tool für S-OFF und Root - Brutzelstube.de

  5. avatarchristian sagt:

    Ich komme irgendwie nicht in das Recovery Menü rein.
    Ich drücke beim start des tablet „Lautstärke -“ und den startknopf. Danach steht oben links „sd update cmd:recovery“ und dann kommt das android männchen mit einem ausrufezeichen dadrüber. Danach passiert nichts mehr.

  6. avatarrw sagt:

    ➡ 😉 😛 😕 😈 :mrgreen: :mrgreen: 🙄 💡 ➡ ➡ ❗ 😛