USB Brick Fix – Wenn am HTC Desire der USB Port nicht mehr geht

Es passiert ab und an einmal, dass man ein ROM flasht oder ein Update macht und man bekommt anschließend eine Fehlermeldung, dass etwas mit dem „misc-img“ nicht stimmt. Wenn man dann das Telefon neu bootet hat man plötzlich keinen Zugriff auf die SD-Karte des Telefons und zusätzlich wird das HTC-Desire auch nicht mehr am USB Port am Rechner erkannt. Zugriff scheint unmöglich zu sein. Doch es gibt eine Lösung, wie man das wieder hinbekommt, Exiled_Soul hat das bei den XDA-Developern gepostet.

Als erstes solltet Ihr, wenn Ihr das noch nicht habt, man die ADB installieren.

Wenn Ihr Euer Telefon S-OFF geschaltet habt, versucht zuerst folgendes:

  • HTC-Desire im Fasboot Modus starten (Desire ausschalten, danach die „Zurück“-Taste festhalten und einschalten, jetzt seid Ihr im Fastboot Modus
  • Das Smartphone per USB an den Rechner Anschließen
  • Am Rechner in einer Kommandozeile im ADB-Verzeichnis folgenden Befehl eintippen:

fastboot oem enableqxdm 0

Hinweis: das letzte Zeichen ist eine Null! Danach könnt Ihr wieder auf die SD-Karte zugreifen.

jetzt noch der Befehl:

fastboot oem eraseconfig

das Repariert die misc-Partition und eventuell ist das Problem schon behoben. Wenn nicht geht es wie folgt weiter:

Als erstes solltet Ihr versuchen ein ungebrandetes RUU bzw. eine originale PB99IMG.zip zu flashen. Falls Ihr ein gerootetes Rom mit Branding benutzt (Ihr habt also beispielsweise Euer Vodafone ROM nur gerootet und kein Custom ROM aufgespielt), benötigt Ihr zudem eine Goldcard, um das ungebrandete ROM zu flashen. Manchmal ist das Problem nach dem Flashen schon erledigt, dann heißt es einfach neu Rooten mit Revolutionary.

wenn es immer noch nicht funktioniert wird es ein klein wenig komplizierter, da wir ja jetzt ein ungerootetes HTC-Desire mit originaler HTC-Firmware haben.

Als erstes notiert Ihr Euch unter den Systeminfos Eure ROM-Version (also z.B.  2.29.405.5). Diese Zahl wird später benötigt. Dann startet Ihr in den Fastbootmodus und fragt über ADB eure Telefon-CID ab. Das erledigt der ADB-Befehl

fastboot oem boot

Auf eurem PC erfolgen diverse Ausgaben. Schaut nach der Zeile die in etwa dies enthält: INFOCID HTC___xxx Dies ist Eure Telefon CID. Diese wird ebenfalls später benötigt.

Nun ladet dieses Dateipaket herunter: Usb brick fix

Diese Datei komplett entpacken. In diesem Paket findet Ihr einen Hex-Editor, den Ihr auf Eurem PC installiert. Mit diesem Hex-Editor müsst Ihr die beiden Dateien misc.img und mtd0.img manipulieren und Statt der Dort eingetragenen CID HTC_304 die CID Eures Desires eintragen. Eventuell müsst Ihr auch die in den Dateien eingetragenen ROM-Versionen von 2.292.29.405.5 auf Eure ROM-Version umändern.

Schaltet Euer Telefon aus und kopiert alle Dateien aus dem Paket mit einem SD-Kartenleser auf Eure SD-Karte. Danach steckt Ihr die Karte wieder in das HTC-Desire und startet im Fastboot-Modus. Mittels ADB und dem Befehl

fastboot oem enableqxdm 0

bindet Ihr die SD-Karte wieder ein. Nun startet das Telefon neu mittels dem Menüpunkt „Reboot“ am HTC-Desire (mit laut und leiser bewegt Ihr Euch durch das Menü und mit der Powertaste bestätigt Ihr Eure Auswahl). Wenn das Telefon komplett hochgefahren ist, solltet Ihr direkt aus dem Google Market einen Filemanager herunterladen, um auf Eurem Telefon einige Dateien kopieren zu können. Es empfielt sich dafür der ES-Datei Explorer oder der Root-Explorer. Zudem ladet euch aus dem Market einen Terminal Emulator herunter, es empfielt sich beispielsweise Connect Bot.

Die App Visionary+ aus dem Downloadpaket müsst Ihr ebenfalls installieren, dann starten und euch damit Temporäre Rootrechte verschaffen. Denn nun müssen noch die 3 Dateien aus dem Vereichnis „USB-debricking“ in Euren Telefonspeicher kopiert werden, und dies funktioniert nur mit Rootrechten. Ihr müsst diese 3 Dateien in das Systemverzeichnis /Data/Data kopieren. Dazu muss das System im Schreib-Lesemodus gemountet werden. Dies kann nur der Filexplorer mit Rootrechten machen. Beim ES-Fileexplorer ruft Ihr dazu mit der Menütaste diue Einstellungen auf und setzt einen Haken bei „Root-Explorer“ und „Dateisystem einbinden“. Beim Rootexplorer findet Ihr oben links einen knopf, der mit „mount as r/o mount r/w“ Beschriftet ist. Diesen einfach drücken.

Nachdem Ihr die Dateien in das Data/data verzeichnis auf Eurem Telefon kopiert habt, startet Ihr den Terminal EMulator. Im ConnectBot die Auswahl auf “local” und irgendeinen Nicknamen eingeben. Nun gebt Ihr folgende Befehle ein:

su

Das verschafft dem Terminal Emulator SuperUser-Rechte

/data/data/flash_image misc /data/data/mtd0.img

das flasht das richtige misc-image, was das USB-Problem behebt.

Nach einem Neustart des Telefons sollten alle USB-Probleme erledigt sein. Jetzt wieder neu Rooten mit Revolutionary und alles ist wieder in Butter 😉

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

28 Kommentare zu USB Brick Fix – Wenn am HTC Desire der USB Port nicht mehr geht

  1. avatarBrotkruemel sagt:

    Danke für die Anleitung. Hab’s zwar noch nicht gebraucht, aber man weiß ja nie! 🙂

  2. avatarTomcat sagt:

    Das hier hat mir gerade den Arsch gerettet! Danke! 😛

  3. avatarmaverick sagt:

    Hab ein USB-Brick Desire welches noch nicht gerootet ist.

    Anleitung ist wunderbar, ich kam bis zur Eingabe:

    „/data/data/flash_image misc /data/data/mtd0.img“

    in den connectbot. Dieser Antwortet mit „/data/date/flash_image: not found“

    Kann mir jemand helfen, ansosten tolle Anleitung!

  4. avatarFellgog sagt:

    Mit dieser Anleitung bin Ich sehr weit gekomme, allerdings zeigt der ES.Explorer immer an das Ich eine SD Karte einlegen soll ? Hab schon versucht mit fastboot oem enableqxdm 0 das Ding einzubinden aber geht nicht 🙁

    Wie bekomme ich die SD noch eingebunden ?

  5. avatarMarc sagt:

    Da es bei mir auch schon öfter vorgekommen ist, dass ich mir einen USB-Brick eingefangen habe, musste ich beim ersten mal auch eine Weile suchen bis ich die Lösung gefunden hatte! Praktischerweise gibt es von MoDaCo ein update.zip, dass die Reperatur nach der Funktionswiederherstellung der SD-Karte automatisch übernimmt! Funktioniert bei mir zumindest jedes Mal!
    Das wäre mal der Link dazu: http://android.modaco.com/topic/309939-usb-brickrickrolledb0rked-fixed/
    Wichtig ist eigentlich nur die .zip Datei bei Punkt 3! Hoffe es hilft jemandem 😉

  6. avatarSchubird sagt:

    ich bin ein blutiger anfänger
    kann mir jemand sagen wie ich die App visionary+ ohne sd installiert kriege ? und wie ich dann die Befehle in den connectbot eingeben muss?
    danke

  7. avatarAndreas sagt:

    Hallo Brain,

    es gehört hier wahrscheinlich nicht hin, aber ich habe keinen passenden Betrag für mein Problem gefunden.
    Die Verbindung meines Desires als Massenspeicher zum PC funktioniert nicht mehr richtig. Manchmal geht es, manchmal wird die Verbindung direkt wieder abgebrochen. Manchmal passiert der Abbruch auch während einem Kopiervorgang. Ich habe schon einige ROMs ausprobiert, aber bei allen das gleiche Problem. Im Recovery funktioniert es problemlos. Im Moment boote ich immer ins Recovery, wenn ich Dateien auf den Rechner oder auf Handy kopieren will. Das ist aber ziemlich lästig. Hast Du eine Idee, woran es liegen kann?

    Gruß
    Andreas

    • Ich würde mal Kabel und SD-Karte checken (vielleicht kannst du dir von jemand anderes ein Kabel borgen). Hast du mal nen anderen PC probiert?
      Wobei das schon seltsam klingt, wenn es im Recovery funktioniert…

  8. avatarrico sagt:

    hey leute danke für die hilfe,aber ick stell mich hier voll doof bei an und habe null plan wie ick es machen soll.
    wäre nett wenn mir einer dabei helfen könnte weil ick bekomme echt ne macke langsam danke schon mal für die hilfe

  9. avatarAlex sagt:

    Hallo,
    habe das Problem, dass die SD-Karte nach der Eingabe des Befehls „fastboot oem enableqxdm 0“ im cmd/adb eben nicht enabled wird…wenn ich im Recovery von der sd-karte z.B. die update.zip (von modaco) flashen will, sagt mir das Gerät, dass eben keine SD-karte eingelegt ist. Irgendwelche Tipps?

    (die treiber müssten eigentlich richtig funktionieren…adb zeigt mir die seriennummer des desires an)

  10. Pingback:Starseven – der Geek & Gamingblog » HTC Desire: USB Brick (bei flashen von Cyanogenmod 7.1 oder 7.2) beheben / fixen

  11. avatarMartin sagt:

    Kann ich mein usb gebricktes desire HD mit dieser Anleitung auch installieren?

  12. avatarThomas sagt:

    Hallo,

    Keiner der genannten Lösungen funktioniert bei mir 🙁 Ich habe keinen Zugriff auf den USB Port. Weder im Fastboot noch normal. Das Telefon funktioniert ohne Probleme aber USB wär schon nett dann könnte man das Branding entfernen. Goldkarte ist auch nicht vorhanden.

  13. avatarklaus gessner sagt:

    hallo habe folgendes Problem mein desire erkennt die speicherkarte nicht mehr das w-lan geht nicht mehr und es findet kein netz aber die sim wird erkannt ist nicht gerootet ist noch original zustand ist alles nach einem komplett absturz passiert kann mir eventuell jemand helfen

  14. avatarklaus gessner sagt:

    hab noch ne frage bei mir geht das usb debugging nicht wenn ich es an pc mache geht es nicht der pc macht zwa en ton aber das debugging geht am handy nicht

  15. avatarsfischer sagt:

    hallo,
    schön erklärt, aber wie komme ich ins ADB-Verzeichnis mit der komandozeile?

    vielen dank

    • das ist in dem verlinkten Artikel erklärt, wie man ADB installiert

      Öffne eine Kommandozeile auf deinem PC mittels “Start/Ausführen” und tippe dort “cmd” ein.

      Wechsle in das adb-Verzeichnis, indem du den Befehl “cd c:/adb-tools” eingibst.

  16. avatarCancel47 sagt:

    Also nach 2 tageen rumschnöseln und das ganze internet ausssaugen jetzt endlich mal ne grossartige hilfe, danke, danke, danke

  17. avatarDimi sagt:

    nach drei schlaflosen Nächten, brauch ich doch mal ne Experten-Meinung. Mein bravo (T-MOB101) habe ich zuletzt auf JB 4.2 gerootet und gut einen Tag benutzt. Nachts schalte ich es in Flight-Modus. Am zweiten Tag merke ich, dass das Netz öfter mal ausgefallen war bis ganz verschwunden. Mit Flight aus/ein konnte die Verbindung noch ein Paar mal wieder hergestellt werden. Ab dann erkennt das Handy keine SIM-Karte mehr.

    Bis her habe ich:
    – den Ur-Zustand (Downgrade, RUU + Goldcard) wiederhergestellt
    – Backup benutzt
    – verschiedene ander Rooted-Versionen

    nix geholfen. Vermutung war, dass die Hardware defekt ist. Aber alles andere funktioniert doch!

    Ne Idee was gemacht werden kann, damit die SIM-Karte wieder erkannt wird?

  18. avatarBjörn sagt:

    Vielen Dank für diese Anleitung. Ich habe dazu eine Frage, muss das Stockrom geflashed werden? Ich habe Cyanogen Mod 10 drauf mit Android 4.1.2, dass ist ja quasi keine gebrandete Rom. In der Anleitung steht, dass ich die ROM Version in den beiden Dateien anpassen muss, wo finde ich meine ROM Version? Unter Einstellungen im Gerät steht:

    Android Version 4.1.2
    Baseband-Version: 32.56.00.32U_5.17.05.23
    Kernel-Version: 2.6.38.8-evervolv-turba-jellybean nikez@Perfection #1 Thu Oct 18 01:18:11 CEST 2012
    Cynogenmod-Version: 10-20121206-NIGHTLY-viendra

    Was davon ist nun meine ROM Version?

    Dann noch eine Frage, wieso muss man am ende neu Rooten?

    Viele Grüße
    Björn

  19. avatarChris sagt:

    Hallo,

    ich habe mich bislang nicht mit Android beschäftigt, habe aber nun ein „kaputtes“ htc Desire geschenkt bekommen. Ich kenne die Vorgeschichte des Gerätes nicht, habe also keine Ahnung, ob es gerootet wurde, oder eine alternative Firmware insttalliert ist. Auch über ein mögliches Branding ist mir nichts bekannt.

    Das Gerät lässt sich anschalten, dann ist aber nur die HTC Screen zu sehen (habe 10h gewartet).

    Wenn man über Power+ Leiser in den „Bootmanager“ geht lässt sich zwar recovery auswählen, aber auch dann gibts nur die htc Screen (auch zig h gewartet).

    Die SD Karte wird nicht erkannt, zumindest habe ich eine Firmware (Zip. File) auf die Karte kopiert, es gibt aber nirgends im Bootmenü die Möglichkeit das immage von der Karte auszuwählen.

    Wird das Telefon über USB an Linux angeschlossen, ergibt ein lsusb in der Bash nichts, das Telefon scheint also keinen aktiven USB Port zu haben.

    Mehr fällt mir als Android laie nicht ein.

    Hat noch jemand einen Tip für mich, oder ist das Ding gebrikt?

    besten Dank

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.