HTC-Desire classic aufbereiten

Heute traf ein Patient bei mir ein. Ein Blogleser hatte Schwierigkeiten mit einem gebraucht erworbenen HTC-Desire classic. Das Smartphone war zwar gerootet, aber alle Versuche, ein neues ROM zu installieren schlugen irgendwie fehl. Der Einfachheit halber habe ich dann den Kandidaten einmal zu mir nach Hause bestellt, um einen Blick drauf zu werfen. Praktischerweise schildere ich hier mal mein vorgehen.

Diagnose:

Patient im Bootloop. Man sah nur die Bootanimation eines ROMs, ansonsten passierte nix. Root vorhanden, Clockworkmod-Recovery funktioniert auch.

Wunschzustand:

Stabiles Rom mit Platz, um Apps zu installieren. Durch Erwerb eines Nagelneuen Smartphones sollte das HTC-Desire Classic der Zweitverwertung durch einen jungen Familienangehörigen ersten Grades zugeführt werden. Verwendungszweck: Videos schauen, Spiele spielen, und Whatsapp 😉

Die Kur:

Der erste Versuch des Einschaltens schlug erst mal fehl. Der Akku war leer. Naja, kurze Zwangspause, erst einmal voll geladen. Beim ersten Einschalten bestätigte sich das Bild, ich sah nur die Bootanimation des Evervolve-ROMs, offensichtlich war ein flashen fehlgeschlagen.

Kurz Akku entfernt und mit gedrückter „Zurück“-Taste eingeschaltet, um den Fastboot-Modus zu starten. Siehe da: Telefon war noch nicht S-Off geschaltet.

Jetzt habe ich das Telefon ausgeschaltet und erst einmal die Mini-SD-Karte entnommen und mittels eines Kartenlesers am PC angeschaut. Die SD-Karte schien soweit in Ordnung zu sein. Als erstes habe ich das LeeDroid-ROM auf die Karte kopiert, um das ganze in einem ersten Versuch zu flashen, um zu schauen, ob das Telefon booten kann. Also die SD-Karte wieder ins Telefon gesteckt, mit gedrückter Leiser-Taste ins Recovery gestartet und zuerst einen Wipe durchgeführt. Direkt im Anschluss habe ich dann das LeeDroid-ROM geflasht. Einmal Reboot angewählt und siehe da, nach wenigen Minuten startete das Desire mit R2D2s fröhlichen piepsen. Also doch kein Komapatient, sondern ein rettbarer Kandidat 😉

Der Wunsch des Desire-Besitzers war hauptsächlich, ein stabil laufendes Telefon zu haben. Also habe ich mich entschlossen, nicht etwa ein experimentelles ROM mit der neuesten Android-Version zu flashen, sondern ein ROM, welches auf dem letzten offiziellen HTC-Release für das classic Desire beruht. Ich habe mich für die Data++ Version des AN-Droid Roms entschieden. Sie ist schnell, und arbeitet vollständig mit der Hardware des Desires zusammen. Zudem bietet die Data++ Version ein paar nette Features und vor allem: massig Platz, wenn man einen anderen HBoot flasht.

Um dies zu tun, ist ja S-Off nötig. Also habe ich erst einmal Revolutionary gestartet und das Desire S-Off geschaltet. Das Telefon war ja schon gerootet, also musste ich einfach nur das Tool durchlaufen lassen, und der Job war erledigt. Anschließend habe ich das Telefon wieder hochgefahren, um ein neues Recovery zu installieren, da ich das alte Clockworkmod einfach zu unflexibel finde.

Auf der Seite http://www.4ext.net/ kann man den “4EXT Recovery Updater” herunterladen. Das ist eine App, die man direkt auf dem Desire installieren kann. Diese App startet Ihr und bestätigt erst mal den Disclaimer. Anschließend kommt noch eine Erklärung, was diese App kann. Für 2 Euro im Market erhält man die Vollversion, die noch ein paar nette Features aufzuweisen hat, kauft sie, wenn Ihr den Entwickler unterstützen wollt. Um das Recovery zu installieren, reicht die kostenlose App aber allemal. Indem Ihr den Punkt “Online Installation / Upgrade” auswählt, könnt Ihr das neueste 4EXT-Recovery herunterladen und installieren lassen. Die App checkt nach dem herunterladen auch gleich den MD5-Hashwert, so dass die Installation nicht schief gehen kann.

Die App bietet zwar einen ähnlichen Funktionsumfang wie der ROM-Manager, wird aber nicht gebraucht, da das Recovery extrem benutzerfreundlich ist.

Wieder einmal fahre ich das Desire herunter, bzw. starte noch einmal ins Recovery, um zu überprüfen, ob es läuft. Siehe da, die Touch-Oberfläche des 4ext-Recoverys empfängt mich, alles schick 😉

Um massig Speicher zur Installation von Apps frei zu schaufeln kann man ein Alternatives HBoot-Image flashen. Die Data++Version des AN-Droid Roms unterstützt dabei dem Oxygen R2 Hboot, das sorgt für über 300MB freien Speicher nach der Installation des ROMs. Integriertes auslagern aller Apps auf eine ext-Partition auf der SD-Karte sorgt zudem dafür, dass der Speicher auch nicht so schnell voll wird. Also Telefon im Fastboot-Modus gestartet und mittels ADB den Oxygen-R2-Hboot geflasht. Die Prozedur war ebenfalls nach ein paar Sekunden erledigt.

Nun wieder ein Start ins Recovery. Das 4ext-Recovery erlaubt es, extrem schnell und benutzerfreundlich die SD-Karte zu partitionieren. Unter “TOOLS” findet Ihr den Menüpunkt “Partition SD-CARD”. Es kommt eine Warnmeldung hoch, dass sich auf Eurer SD-Karte Daten befinden und dass man die ext3-Partition ohne Datenverlust ändern könnte, es dafür aber keine Garantie gibt. Da ich die SD-Karte ohnehin neu formatieren will (hier sei nochmal der Hinweis auf ein Backup der Daten der SD-Karte gestattet ;o) ) wähle ich nach bestätigung den Punkt “Remove all Partitions and start from scratch”. Für die ext-Partition nehme ich 1GB als Größe (1024 MB), das Anlegen einer zweiten ext-Partition überspringe ich mit “Skip”, genau so, wie das Anlegen einer Swap-Partition. Nun kommt noch einmal eine Sicherheitsabfrage, ob ich die Partitionen so schreiben will. Nachdem das erledigt ist, werde ich nach dem Dateisystem gefragt. Ich habe ext3 benutzt.

Die SD-Karte ist nun frisch formatiert. Also Telefon wieder ausschalten und mittels Kartenleser am PC das AN-Droid auf die SD-Karte kopiert. Karte wieder in das Telefon, ins Recovery starten und das ROM flashen. Voila, der Patient lebt wieder. Ich habe einen Tag lang mit dem Telefon rumgespielt, keine Abstürze, alles prima und stabil.

Fazit

Obwohl ich inzwischen das Nexus 4 habe, hat mir der letzte Tag gezeigt, dass das HTC-Desire classic immer noch sehr gut einsatzfähig ist. Mit einem Custom-ROM kann man wirklich deutlich mehr Leistung und Möglichkeiten aus dem Telefon herauskitzeln. Ich wünsche dem neuen Besitzer viel Spaß mit dem HTC-Desire!

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

33 Kommentare zu HTC-Desire classic aufbereiten

  1. avatarChechfkoch sagt:

    Hi Brain,

    immer wieder schön dass (Du) das HTC Desire noch nicht ganz vergessen ist (hast). So ein paar Handreichungen sind immer zu gebrauchen.

    Ich habe mein Desire vor ca. 2 Wochen auf ICS 4.0.4 umgestellt und bin nun total begeistert, was aus der alten Mühle noch raus zu holen ist 😉 Auf diesem Wege nochmals Danke für Deine Arbeit.

    Keep going
    Chefkoch

  2. avatarCowboy sagt:

    Ja, dem kann ich mich anschließen. Ich habe noch 2 Desire im Haushalt aktiv, die können sicherlich mal ne Auffrischung vertragen 🙂

    @Chefkoch: So unterschiedlich kann es sein, mit 4.0.4 ICS war das Desire bei mir nicht mehr benutzbar, erst 4.2.2 ließ wieder zügiges Arbeiten zu 😉

    • avatarChechfkoch sagt:

      Hallo Cowboy,

      alles funktioniert, das GPS musste ich nur nochmals flashen, da gab es ein Patch im XDA Forum. Das Mail Programm ist jetzt K9 und als Browser nehme ich Opera classic. Okay das laden der Programme, vor allen Dingen Mail und Browser, dauert schon eine Sekunde länger als noch mit FroYo 2.2 von LeeDroid. Die Oberfläche, also wischen schieben und so geht aber gut.

      Findest Du, dass Dein Desire generell noch besser als mit ICS besser läuft oder worin unterscheidet sich Dein Eindruck?

      Welches ROM nimmst Du denn? Ich setze im Moment das „ICS 4.0.4 BCM RC4.1U2 GSM/CDMA“ in der Version „RC4.1 Update 2“ ein.

      Bis denn
      Chefkoch

      • avatarCowboy sagt:

        Howdy Chefkoch,
        das BCM hatte ich auch getestet, und das hat mich zur Verzweiflung gebracht. ich nutzte jetzt dieses hier:
        VJ CM10.1 | Jelly Bean 4.2.2 – v6.3 Stock/Sense/Data++ in der Data++ Version. Einzig die Kamera macht da Probleme, was sich aber mit einer anderen Kamera-App beheben lässt. Meine Wahl fiel da auch „Kamera ICS+” (Ohne + ists gratis, dafür mit Werbebanner)

        Mein subjektives Gefühl sagt mir, dass das JB-ROM schneller läuft, als das zuletzt genutzte GB-ROM, auch geht die Gelee-Bohne sparsamer mit dem Akku um.

        Insgesamt haben sich mit der Zeit aber noch ein paar andere Unzulänglichkeiten herausgestellt. Hab vor nem halben Jahr darüber gebloggt:
        http://www.cowboys-linuxblog.de/2013/04/10/jelly-bean-4-2-2-auf-dem-htc-desire

        Keep it Country,
        Markus aka Cowboy

        • Howdy cowboy 😉
          Wie siehts mit GPS bei dem Jelly Bean aus, ich hatte da bei dem Desire unter Android 4 immer Schwierigkeiten. Entweder ging GPS nicht oder es war extrem ungenau.

          • avatarCowboy sagt:

            Howdy Brain,

            ich hab GPS nie so benutzt, dass ich auf Genauigkeit angewiesen bin. Als Geocacher hab ich da auch noch den richtiges GPSr 😉
            Für meine Zwecke, Checkin auch Foursquare oder auch Navigation mit Google oder Navigon, hat es immer gereicht.

        • avatarChefkoch sagt:

          Hallo Cowboy,

          wie war das bei Dir mit Abstürzen oder wie stabil lief das System? Ich habe mit dem ICS 4.0.4 noch keinen einzigen Absturz gehabt. Was bringt mir ein schickes ROM wenn das Teil abschmiert, am Küchentisch 😉

          @Brain: Mein GPS ist so genau wie eh und je. Ich konnte keinen Unterschied feststellen. Ich nutze die Lauf App Runtatsic mehrfach die Woche und bin super zufrieden damit.

          Bis denn
          Chefkoch

          • avatarCowboy sagt:

            Hi Chefkoch,

            das war so ein Punkt, den ich ja auch im oben verlinkten Blog angesprochen habe. Das Teil liegt auf dem Tisch oder steckt in der Hemdtasche und startet ganz unmotiviert neu. Da bekommt man schlimmstenfalls über Stunden nicht mit, dass man die PIN eingeben muss&hellip

  3. avatarb151p sagt:

    Hi,

    bin heute über Umwege auf deine Seite gestoßen. Geil, du hast tatsächlich nach so langer Zeit etwas über das Desire gebracht.
    Deine Anleitungen waren zu meiner Desire Zeit (ab 2010 bis Ende 2012) die besten im deutschsprachigen Internet. Immer gut erklärt, Schritt für Schritt. Das HTC Desire ist wirklich ein legendäres Smartphone. Gerade, weil es damals kaum Konkurrenten für Apple gab. Ein echter Killer eben. Heute kommen spannende Sachen kaum noch raus. Mehr oder weniger ähneln sich die Produkte der Konkurrenten. Da mal ein Xperia, hier mal ein HTC One, da ein neues Samsung Galaxy usw. Bin übrigens beim LG G2 – ohne root 😉

    Danke & weiter so! 🙂

    Grüße
    B151P

  4. avatarJoachim sagt:

    Hallo,
    mein HTC Desire hat sichverabschiedet. Nach erfolglosen versuchen bin ich aif den Beitrag „HTC-Desire classic aufbereiten“ gestoßen. Alles ganau nach anleitung gemacht – wipen hat funktioniert und Install des LeeDroid-ROM lief ebenfalls ohne Fehler ab.
    Nach Reboot bleibt der Apparillus aber leider weiterhin beim grünen „htc“-Schriftzug hängen. Was könnte die Ursache sein?
    Das HTC ist gerootet und auf S-OFF
    Vielen Dank

  5. avatarIsa sagt:

    Hi Brain

    Seit ich vor whrs. bald 2 Jahren nach Deiner Anleitung als absoluter Laie mein Desire erfolgreich gerootet und Leedroid V2.5 geflasht habe, war ich wunschlos glücklich mit meinem Desire…
    Bis heute – nachdem ich mir gerade letzte Woche einen neuen Akku gegönnt habe, läuft seit heute einer meiner Lieblingsapp nicht mehr, da Handy „nicht mehr kompatibel“ sei 🙁 🙁 🙁
    Nun bin ich überlegen, welches neue ROM ich aufspielen soll??? Es sollte möglichst idiotensicher sein zum flashen und stabil laufen. Auch die Kamera ist mir noch wichtig.
    Nach Durchsicht der „Brutzelstube“ tendiere ich zum ICS, JB scheint mir als Laie etwas zu unsicher/kompliziert. Was würdest Du mir empfehlen?
    Vielen Dank & lg

    • Ist echt schwierig. Das Desire ist wirklich mittlerweile etwas zu schwach. Um ein einigermaßen aktuelles Android auf dem Desire zu haben muss man bereit sein, reichlich zu basteln bis alles läuft und auch mit einigen Unzulänglichkeiten leben.
      Mittlerweile wird das Desire auch von so ziemlich jedem Billigsmartphone um die 100 Euro bei weitem übertroffen.
      Ich würde da ernsthaft einen Umstieg auf ein aktuelleres Smartphone überlegen, denn die aktuellen ROMs laufen auf dem classic Desire doch nur mit erheblichem Pflegeaufwand. Da gibt es leider keine Installieren&Glücklichwerden-Option 😉

      • P.S: gerade wenn die Kamera wichtig ist, fallen fast alle aktuellen Android-Versionen für das Desire raus, weil dort mangels Treiber die Kamera-Implementierung ziemlich instabil ist. Und die Kamera im Desire ist wirklich grottenschlecht 😉

  6. avatarChefkoch sagt:

    Versuch mal das ROM, welches ich schon beschrieben habe. http://www.brutzelstube.de/2012/ice-cream-sandwich-perfekt-auf-dem-desire-installieren/#comment-22595
    Hier noch malst auf http://www.brutzelstube.de/2012/ice-cream-sandwich-perfekt-auf-dem-desire-installieren/#comment-22595

    Damit War ich ganz zufrieden. Habe mir jetzt aber ein Note 3 gekauft und möchte nicht mehr tauschen.

  7. avatarIsa sagt:

    Vielen Dank Euch beiden!
    Ich weiss, das Desire ist wirklich ein alter Schinken 😳 , aber es widerstrebt mir ein funktionierendes Gerät (ok, die Kamera dürfte besser sein…) zu entsorgen (und meine Kids sind noch zu klein dafür 😉 ). Die Hardware funktioniert tadellos und selbst das alte Leedroid -ROM läuft schneller und besser als mein Samsung Galaxy note 10.1 Tablet mit ICS 😯 👿 (vielleicht sollte ich das auch gleich neu aufsetzen…).
    Ich werde mich nun mal an der AN-Droid-Version, wie oben im Artikel beschrieben, versuchen. Falls das nicht reicht für meine Zwecke, dann den Vorschlag von Chefkoch umsetzen.
    Noch eine weitere Frage: ich habe immer noch das Original-Radio drauf (5.11.05.27). Aus den verschiedenen Artikel konnte ich entnehmen, dass ein neueres Radio durchaus machbar ist. Aber ist es im meinem Fall zu empfehlen und soll ich das vor oder besser nach dem Flashen eines neuen ROMs machen?
    Schönen Abend, Isa

  8. avatarChefkoch sagt:

    @Isa nimm aber nicht ICS, sonst ärgerst Du Dich nur rum. Nimm statt dessen: VJ CM10.1 | Jelly Bean 4.2.2 – v6.3!

    Vile Spass beim flashen! 😛

    Chefkoch

  9. avatarIsa sagt:

    Schönen Abend allerseits!
    Hat alles ziemlich problemlos geklappt. Sieht auch gut aus. Leider habe ich Probleme mit dem Market 🙁 👿
    Habe dann nochmals Werkreset gemacht und das ROM neu geflasht, dann ohne WLAN den Market geöffnet, wie da (http://www.brutzelstube.de/2011/probleme-mit-der-neuen-market-app-in-verbindung-mit-titanium-backup/) beschrieben. Danach ging er, allerdings hat er mir nicht alle Apps, die ich habe, angezeigt. Konnte aber problemlos welche runterladen und installieren. Danach habe ich den Rest via Titanium Backup installiert. Nach dem Neubooten war der Market wieder funktionsunfähig… 🙄 👿 Keine Ahnung, was ich nun machen soll. Das mit dieser ROMTollbox habe ich nicht ganz kapiert. Aber offenbar kann ich meine Apps nicht wiederherstellen mit Titanium ohne den Market zu schrotten…
    Wenn Ihr mir da einen guten Tipp / Einfache Anleitung dafür hättet, wäre ich dankbar!
    Gute Nacht, Isa

    • avatarIsa sagt:

      Nachdem ich dann verschiedene Tricks, die sich zum Thema finden liessen, durchprobiert habe, beim Anderl selber noch den Batch zum Market updaten runtergeladen habe – alles ohne Erfolg 😕 🙁 👿 habe ich dann die neuste Play Store APK runtergeladen (von hier: http://www.theandroidsoul.com/download-google-play-store-apk-3-5-15/) und installiert. Et voila, der Play Store ist wieder da und findet auch gleich meinen Account und alle APPs 😆 😆 Bin ganz stolz 🙂 😳 Allerdings werde ich nun die Apps runterladen und dann nur bei gewissen die Daten dazu via Titanium Backup wiederherstellen. Hoffe mal das klappt!
      Schönen Abend noch!
      Isa

      • avatarIsa sagt:

        Hat nun alles perfekt geklappt! 🙂
        (Ausser, dass nun das HTC Sync nicht mehr geht…)
        Telefon läuft schnell und bis jetzt sehr zuverlässig, trotz vielem Laden und installieren. Keine Hänger, keine Crashs. Wenn es stabil so weiterläuft, werde ich es noch eine Weile behalten :mrgreen:

        Nochmals vielen Dank für die vielen guten Anleitungen und die Unterstützung! (werde es noch würdigen 😉 )
        lg Isa

  10. avataramelia sagt:

    Sehr guter und informativer Blog. Weiter so 🙂

    • avatarChefkoch sagt:

      Na ja, so viel geht nicht mehr. ❗ 😛 ❓ Aber Brain McFly hat in der Tat tolle Arbeit geleistet!

      • naja, das alte Desire hab ich inzwischen in Rente geschickt und aktuelle Smartphones funktionieren inzwischen so gut, dass man sich umfangreiches gebastel sparen kann 😉

        • avatarChefkoch sagt:

          Du sagst es!

          Ich habe mein letztes HTC Desire vor 3 Wochen abgegeben. Seit September letzten Jahre bin glücklicher Besitzer eines Galaxy Note 3. Das Ding hat ja alleine 3GB RAM; unvorstellbar. Da läuft einfach alles und immer super.

  11. avatarIsa sagt:

    Ende Woche schicke ich mein HTC-Ur-Desir auch in Rente 🙁 Es funktioniert aber immer noch recht zuverlässig (1-2 x / Monat ein Reboot). Ich habe nun seit kurzem ein Fairphone 2. Das ist gedacht zum lange behalten und rumbasteln 😉
    Und dank dem guten Blog konnte ich mein Desir so lange nutzen und habe inzwischen schon andere Geräte gerootet und neu aufgesetzt. Deshalb nochmals ein herzliches Dankeschön!

  12. avatarAnonymous sagt:

    Hab mein erstes Smartphone – ein HTC Desire – neulich wieder in die Finger gekriegt, nachdem es in der Familie ne Weile rund ging. Nachdem es da schon 5 Jahre alt war, wollte es keiner mehr haben: Wutzäpp läuft nicht, WütendeVögel läuft nicht u.s.w.

    Also das volle Procedere: rooten, S-OFF, Custom ROM (LiquidSmooth KitKat 4.4.4), A2SD. Wutzäpp und AngryBirds laufen nun wieder 🙂

    Eins ist mir dabei aufgefallen: Es MUSS eine SIM-Karte drin sein, sonst klappen einige Schritte (z.B. das Flashen eines Custom ROMs) nicht!

    Nur mal so als Tipp!

Schreibe einen Kommentar zu Chefkoch Antworten abbrechen

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.