UbuntuOS auf eurem Nexus ausprobieren

Einige von euch haben sicherlich schon von Ubuntu for Phones gehört. Ich habe es schon auf meinem Nexus 4 ausprobiert und möchte euch auch die Möglichkeit geben, Ubuntu auf eurem Nexus Gerät zu testen. Es handelt sich dabei um eine Vorführversion, also nicht das fertige Endprodukt erwarten.

UbuntuOS

Mit dieser Version habt ihr die Möglichkeit euch umzusehen und einen ersten Eindruck von diesem neuen Betriebssystem zu erhalten. Ich finde es sehr gut und bin auch sehr überrascht, wie weit das System schon ist. Ihr könnt mit dieser Version nur mit Wlan ins Internet und leider auch keine Apps installieren.

Wenn ihr auf Ubuntu.com schaut, dort gibt es eine ausführliche Anweisung, wie ihr auf euer Nexus mit Hilfe von Ubuntu das „Ubuntu for Phones“ installieren könnt. Dabei gibt es auch tägliche Updates, leider ist man bei dieser Version dazu gezwungen immer einen PC zu benutzen. Also wünsche ich euch viel Spaß mit diesen beiden ZIP Dateien, die ihr in eurem Custom Recovery System installieren könnt.

  1. Ladet die passende ZIP Datei für eurer Gerät herunter und kopiert diese auf den internen Speicher.
  2. Ladet  die phablet ARMHF ZIP herunter und kopiert diese auf den internen Speicher.
  3. Startet in euer Recovery system.
  4. Erstellt ein Backup.
  5. Führt einen Factory Reset durch.
  6. Installiert die Geräte ZIP.
  7. Installiert die ARMHF ZIP.

Startet eurer Gerät neu und genießt Ubuntu.

 

Falls ihr wieder Android installieren wollt, auch hierfür gibt es eine kleine Anleitung:

  1. Schaltet euer Nexus aus und startet in das Recovery System.
  2. Führt ein Factory Reset durch.
  3. Stellt das Backup wieder her und startet neu.

Geräte ZIP: manta (Nexus 10) | grouper (Nexus 7) | mako (Nexus 4) | maguro (Galaxy Nexus) | Phablet armhf ZIP: Download

7 Kommentare zu UbuntuOS auf eurem Nexus ausprobieren

  1. avatarJade sagt:

    Die haben noch ne ganze Menge arbeit vor sich, und wenn sie ernst genommen werden wollen, dann sollen sie ihre Arbeit selbst erledigen und nicht einfach Kram von CyanogenMod klauen und nen neuen Skin drauf packen.

    Das ist alles was Ubuntu OS im moment ist, eine Version von CM10.1 ohne DalvikVM und mit einem anderen UI.

  2. avatarManuel sagt:

    Habe Ubuntu noch nie auf einem Smartphone ausprobiert. Wäre mal interessant.

  3. avatarElise sagt:

    Wer verwendet denn heute noch so viel Ubuntu? Das ist doch langsam wirklich mehr als ausgeluscht. Vielleicht irre ich mich, aber ich verwende es kaum mehr.

  4. avatarMalte sagt:

    Frage: Meine Outdoor-Kamera verbindet sich mit einer Software, die unter anderem auf Ubunto (Desktop PC) läuft. Könnte ich mit der Ubuntu OS Version für das Smartphone dann ebenfalls diese Software nutzen und mich somit von überall aus mit der Outdoor-Kamera verbinden?

  5. Der erwartete durchbruch von Uptuntu auf Smartphones bleibt der Zeit noch aus. Bleibt zu erwarten wie es sich in der Zukunft entwickelt. Meiner Meinung haben Geräte mit UbuntuOS definitiv auch eine daseins Berechtigung und ihre Vorteile.
    Liebe Grüße

  6. avatarCihan sagt:

    Wie geil ist den das! Warum habe ich nix davon gehört.

    Und danke für den Artikel

  7. avatarSusanne sagt:

    Ich wusste gar nicht das sowas funktioniert. Danke für diesen Geheimtipp, das werde ich direkt mal ausprobieren. Bei Problemen melde ich mich gerne zurück. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.