Zugriff auf NTFS-Festplatten mit dem Acer Iconia A500

Ich nutze selbst meistens einen Sharkoon Quickport Duo V2 um hier den Datenmengen Herr zu werden. Natürlich sind alle meine Festplatten NTFS-formatiert, alleine durch große Dateigrößen benutze ich kein Fat32 mehr. An das Acer Iconia A500 kann man an den USB-Port jedes beliebige Medium anschließen, es wird einfach erkannt. Leider kann Android nicht von Haus aus mit dem NTFS-Dateisystem umgehen. Das kann man aber Nachrüsten.

1. Voraussetzung:

das A500 muss gerootet sein

2. NTFS Unterstützung nachrüsten

Als erstes diese Datei herunterladen: NTFSMount1_2 und diese App auf dem Telefon installieren.

Anschließend die Festplatte per USB an das Tablet anschließen. Danach die App NTFS-Mount starten, den Rootzugriff bejahen und auf „Select Device“ tippen. Es klappt ein Menü auf, in dem man die Festplatte auswählen kann. (Solltet Ihr hier keine Festplatte sehen, beendet das Programm einfach und startet es noch einmal)  Anschließend drückt man auf „Mount“. Anschließend kommt nochmal die Nachfrage nach Superuser-Rechten. Schon ist die Festplatte auf dem Tablet verfügbar, was man auch kurz an der Meldung „Mount successful“ sieht. Die App darf nun nicht beendet werden sondern man springt wieder zum Desktop.

Ihr könnt nun auf die Festplatte mittels Dateiexplorer (z.B. EZ-Explorer aus dem Market) zugreifen. Die Festplatte befindet sich unter mnt/usb_storage

Zum Abmelden der Platte startet man die App wieder und betätigt den Knopf „unmount“.

zum Originalthread im XDA-Developer-Forum

Hinweis:

Solltet Ihr nach Nutzung dieser App Schwierigkeiten haben, dass Euer Iconia normale USB-Geräte am USB-Port nicht mehr erkennt, dann startet noch einmal diese App und schaut, ob die Festplatte noch gemountet ist. Eventuell müsst Ihr Euer Tablet einmal neu starten. Denn es kann sein, dass diese App sich beim Abmelden der Festplatte manchmal aufhängt und dann den USB-Port blockiert. Ein killen der App mittels eines AppKillers hat übrigens den gleichen Effekt, Ihr solltet also für die NTFS-Mount-App in einem Taskkiller unbedingt eine Ausnahme erstellen. Ich persönlich empfehle eher solche Apps gar nicht zu nutzen, Android benötigt keinen Taskkiller…

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

9 Kommentare zu Zugriff auf NTFS-Festplatten mit dem Acer Iconia A500

  1. avatarMarkus sagt:

    funkioniert prima 🙂

    ich suche jetzt noch einen Player der mir von meiner Fritz.Box Festplatte: also fritz.nas die Filme streamt. Mit dem ES Datei Explorer kann ich zwar auf Mediendaten problemlos zugreifen, aber nur Musik wird gestreamt, Videos müssen erst volständig auf das Gerät übertragen werden…
    Mit dem Vplayer habe ich es noch nicht geschafft den Nas/SambaServer Fritz.Nas einzubinden 🙁

  2. Pingback:Acer Iconia A500 mit 16GB noch günstiger - Brutzelstube.de

  3. avatartitaniumx sagt:

    hi! wo mfindet man den EZ-Explorer ?
    Hab schon alles durchsucht aber nicht gefunden gibts da ne alternative?
    Danke

  4. avatarMarkus sagt:

    Heute kam ein Update für den ES Explorer, mit dem kann man nun auch Filme zB über fritz.nas Server streamen ohne diese vorher lokal auf das Iconia zu laden… 🙂

  5. avatarStefan sagt:

    Hi,

    wollte mal fragen wie lange das rooten dauern kann? also so ca im schnitt

    • avatarleomou sagt:

      60sec 😉 … also das rooten selber dauert wirklich nicht länger, höchstens das durchlesen des artikels hier….

      aber man sollte schon ein wenig befasst mit der materie

  6. avatarAsmoHH sagt:

    Hallo, ich wollte mal fragen ob es eine Möglichkeit gibt nen exfat formatierten usb-stick bzw festplatte zu mounten? 🙂