Acer Iconia A500 – Installation des unlocked Bootloaders für ICS

Wer sein Tablet noch unter Honeycomb gerootet hat und dort auch das Clockworkmod-Recovery aufgespielt hat und später dann keines der offiziellen ROM-Leaks von Acer benutzt hat, sondern nur Custom-RTOMs, die den Bootloader nicht überschrieben haben, der wird auf seinem A500 immer noch den Honeycomb-Bootloader drauf haben.

Eigentlich benötigt ICS auf dem Acer Iconia A500 einen anderen Bootloader, um korrekt hochfahren zu können. Im Moment ist bei den meisten ROMs ein Script bei der Installation eingebaut, welchges den aktuellen Bootloader erkennt und die Installation so vornimmt, dass ein ICS auch mit einem Honeycomb Bootloader startet. Da inzwischen aber von Acer das offizielle Ice-Cream-Sandwich Update ausgerollt wird und es einfach mühseelig für die Entwickler ist, zwischen mehreren Bootloadern zu unterscheiden wird es bald nur noch ROMs geben, die mit dem ICS Bootloader starten. Deshalb ist es an der Zeit, diesen Bootloader auf den aktuellen Stand zu heben.

Vorteile des neuen Bootloaders sind, dass man keinen gepatchten Kernel benötigt, das ROM läuft optimal, es gibt keinen „kaputten“ Bootscreen mehr und auch das SoD („Sleep of Death“) Problem ist gelöst (bei einigen Nutzern hängte sich unter ICS das Tablet einfach auf, sobald es im Standby den Bildschirm deaktiviert).

Der Hauptvorteil des neuen Bootloaders liegt darin, dass ein Fastboot-Modus nachgerüstet wird. Es konnte bisher passieren, dass man sich sowohl das Recovery-System als auch die Bootpartition beschädigte und damit das Tablet gar nicht mehr zum funktionieren bringen konnte. Mit dem Fastboot Modus kann man nun per ADB, bzw. mittels Fasboot-Befehlen, immer noch ein paar Kommandos an das Tablet schicken und Dateien übertragen, so dass Wiederbelebungsmaßnahmen deutlich einfacher werden.

Version des Bootloaders herausbekommen:

am einfachsten ist dies mit dem Acer-Recovery-Installer aus dem Google Play-Store. Eigentlich dient diese App dazu, unter Honeycomb das Clockworkmod-Recovery zu installieren, die App zeigt aber bei Start auch die Version des Bootloaders an.

Honeycomb Bootloader Version 3.01

 1. Ermitteln der CPU-ID

Dieser Schritt ist extrem wichtig, ohne die CPU-ID geht gar nichts. Ermitteln lässt sie sich recht einfach:

Am einfachsten ist es, wenn Ihr in den Ordner auf der SD-Karte des Tablets eines Nandroid-Backups schaut. Dort findet Ihr immer eine Datei namens UID.txt. Wenn Ihr diese Datei mit einem Texteditor anschaut, wird euch direkt die CPU-ID angezeigt.

Eigentlich kann man auch mittels des ADB-Befehls „adb devices“ die CPU-ID abfragen. Das klappt allerdings nur mit installiertem 3.01 Bootloader und es muss auch zwingend ein Honeycomb-ROM installiert sein. Ist schon ein ICS-Custom ROM auf dem Tablet, spuckt der ADB-Devices-Befehl eine falsche Zahl aus!

Wenn Ihr schon einen neueren Bootloader installiert habt:

Ladet den A500Manager herunter und startet die exe-Datei im Archiv. Dann wechselt in den Tab “Info Extraction” und drückt den Knopf “Get Serial Number”. Nach einigen Sekunden erscheint die Seriennummer Eures Tablets.

 2. Umwandeln der CPU-ID in eine SBK

Wechselt zu dieser Seite: http://vache-android.com/v1/index.php?site=sbk

In das Feld gebt Ihr Eure CPU-ID ein und lasst die SBK ermitteln. Eine SBK ist ein Block von 4 Hexadezimalzahlen.

3. Vorbereitungen für das Update

Es sollten unbedingt die neuesten USB-Treiber von Acer für Euer Tablet installiert sein. Die bekommt Ihr auf der Support Seite von Acer.

Macht unbedingt ein Titanium Backup und ein Nandroid Backup. Letzteres kann man zwar wegen des neuen Bootloaders nicht mehr verwenden, aber es ist sicherer alle Daten erst einmal parat zu haben, falls irgendetwas weg ist, was nicht weg sein sollte.

Zudem wird dieses NV-Flashtool benötigt: NVFlashtool. Diese Zip-Datei Entpackt Ihr auf Eurer Festplatte.

Am Tablet aktiviert Ihr im Systemmenü unter „Entwickleroptionen“ das USB-Debugging

Um die  ermittelte SBK zu testen versuchen wir es mit einem Befehl, der nur eine Information abfragt aber ansonsten nichts verändert. So könnt Ihr sicher sein, dass alles glatt laufen wird. Mit einer falschen SBK kommt Ihr später nämlich nicht mehr weiter und habt aus Eurem Tablet einen edlen Briefbeschwerer gebastelt.

3.1. Test der SBK

Benutzt wieder einmal den A500-Manager. Unter „Modes“ drückt Ihr den Knopf, um in den APX-Modus zu kommen. Dieser Modus ist eine Art Diagnosemodus. Das Booten in den APX-Modus kann etwas dauern, bei mir ist im A500-Manager der eigentlich 3-Sekündige Countdown etwa eine Minute lang, warum weiß ich nicht 😉

Im APX-Modus bleibt der Bildschirm des A500 schwarz. Testweise öffnet eine Kommandozeile im Verzeichnis des entpackten NV-Flashtools.

Hinweis: Das Verzeichnis des NV-Flashtools im Windows-Explorer suchen und mit gedrückter Shift-Taste mit der Rechten Maustaste auf das Verzeichnis Klicken. Im Kontextmenü  „Eingabeaufforderung hier öffnen“ auswählen.

Dort gebt Ihr dann folgenden Befehl ein

nvflash --bl bootloader.img --sbk EureSBK --sync

Statt EureSB setzt Ihr natürlich Euren  SBK-String ein, den Ihr vorhin ermittelt habt. Läuft alles glatt erfolgt die Ausgabe einiger Zeilen Systeminformationen:

Wenn Eure SBK falsch ist, wird statt der Systeminfo nur die Zeilen

rcm version 0X4

Command send failed (usb write failed)

Dann hört an dieser Stelle auf, Eure SBK ist falsch und Ihr werdet Euer Tablet definitiv bricken, also unbrauchbar machen. Bitte geht wieder zum ANfang zurück, irgendetwas stimmt mit Eurer CPU-ID nicht. Bevor Ihr dieses Problem nicht löst, bitte nicht weitermachen!

Achtung! Ab jetzt werden Methoden beschrieben, die dazu führen können, dass dein Telefon unbrauchbar wird und auch keinerlei Garantie- und Gewährleistungsreparaturen durch deinen Händler oder den Hersteller erfolgen. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass  ich nicht für Schadensersatzansprüche aufkommen werde!!

 4. Flashen eines ICS-ROMs für Update des Bootloaders

Ladet Euch dieses ROM herunter: A500-1.031.00-LIGHT-WITH_ICS_BOOTLOADER und kopiert die ZIP Datei auf die SD-Karte des Tablets.Zudem ist es sinnvoll, jetzt schon das ROM Eurer Wahl mit auf die SD-Karte zu kopieren, da wir nachher neu dieses ROM flashen müssen, ist es gleich griffbereit. Ich persönlich empfehle das Flexreaper-ROM in der aktuellsten Version.

Dann startet ins Recovery, führt einen Wipe aus und installiert dieses Light-ROM mit dem ICS Bootloader. Danach bootet neu. Bitte nicht wundern, das Clockworkmod-Recovery wird ein paar Fehlermeldungen ausspucken, das liegt daran, dass sich nach dem flashen des ROMs kein Recoverysystem mehr auf dem Tablet befindet.

Nach einer Weile startet ein englischsprachiges ANdroid 4, allerdings funktioniert kaum etwas, da dies nur ein Minimalandroid ist, da wir es gleich wieder überschreiben werden 😉

5. In den APX Modus booten

Im Light ROM schaut bitte, dass in den Systemeinstellungen unter „Developer Options“ das USB-Debugging aktiviert ist! SChließt das Tablet per USB an Euren PC an.

Wie unter Schritt 3.1 benutzen wir den A500-Manager, um in den APX-Modus zu booten.

6. Flashen des Unlocked Bootloader V3 und flashen des Recoverys

Öffnet eine Kommandozeile im Verzeichnis des entpackten NV-Flashtools.

Hinweis: Das Verzeichnis des NV-Flashtools im Windows-Explorer suchen und mit gedrückter Shift-Taste mit der Rechten Maustaste auf das Verzeichnis Klicken. Im Kontextmenü  „Eingabeaufforderung hier öffnen“ auswählen.

Jetzt gebt Ihr den Befehl „1“ ein und drückt die Entertaste. Das Tool fordert Euch auf, die SBK einzugeben

Die SBK könnt Ihr per Copy&Paste dort einfügen.

 

Anschließend werden Dateien übertragen und Ihr sollt warten, bis sich Euer Tablet im sogenannten „Download Modus“ befindet. Das Tablet rebootet, man sieht das Acer Logo und oben Links „Entering Acer Download Mode“. Hier bitte die Taste drücken, damit es weiter geht. Es ist etwas verwirrend, der Downloadmodus ist erreichtt, wenn das Tablet sagt „Entering Download Mode“, also eigentlich noch am „betreten“ des Downloadmodus ist.

Wenn alles glatt gelaufen ist, steht irgendwann im Display des Tablets „PASS“

Hier das Tablet ausschalten, indem Ihr einige Sekunden auf den Powerknopf drückt. Am PC könnt Ihr das NV-Script mit Tastendruck beenden und die Kommandozeile schließen.

Das Tablet starten und prüfen, ob es bootet. Sollte die Meldung „secure boot: image LNX Checksum fail“ kommen, keine Panik, das Tablet einfach noch einmal neu booten.

Wenn alles glatt gelaufen ist, dann das Tablet ausschalten und mit gedrückter Leiser-Taste starten und ins Recovery wechseln. Hier wipen und Euer ROM (bei mir das Flexreaper) installieren.

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

145 Kommentare zu Acer Iconia A500 – Installation des unlocked Bootloaders für ICS

  1. avatarBlackBull sagt:

    Hallo Master Brain 😛 !

    Ich bin gerade dabei dein Tutorial durchzuarbeiten. Klappt alles soweit, bis auf das Testen des SBK (3.1).
    Das Tool gibt mir folgende Rückmeldung:

    Nvflash started
    unknown command: û-bl

    • avatarBlackBull sagt:

      Ok….hat sich erledigt. Es ist keine gute Idee einfach den Command von deiner Seite zu kopieren und ihn in das cmd Fenster zu posten. Irgendwie nimmt er da noch html Formatierungen (unsichtbar) mit. Hab das dann nochmal per Hand abgetippt. Danach hat es funktioniert.

      • avatarBlackBull sagt:

        Hat alles wunderbar funktioniert. Danke Brian!!!! 😆 😆 😆

    • avatarh4ddy sagt:

      Bei mir hat alles soweit geklappt, nur komm ich nicht in den Clockworkmode… wenn ich Power+ Lautstärkerunter halte kommt oben die zeile skrilax…. starting fastboot…

      aber mehr passiert nicht..
      Jemand hilfe für mich??

  2. avatarollimi1 sagt:

    Hallo, super Anleitung. Nur muss der nvflash-Befehl nicht mit jeweils einem Bindestrich sondern mit jeweils zweien, so wie auf dem Foto eingegeben werden, damit der SBK-Test unter Punkt 3.1 richtig funktioniert. Ansonsten sehr einfach und auch für Halb-Leihen wie mich gut umzusetzen. An Civatos engliche hatte ich mich bisher nicht ran gewagt. Man gut, dass ich hier vorbei geschaut hab…danke mcFly

    • stimmt, doppelte Bindestriche korrigiert WordPress automatisch zu einem, habe mal Code-Tags gesetzt, jetzt ist es korrekt.
      Danke für den Hinweis!

  3. avatarTrok sagt:

    Hallo Brain,

    sehr gut funktioniert! Tolle Anleitung!
    Sag mal, lohnt es sich den Kernel

    ICSbootloader_users-RF1-STOCK-kernel-1.033.00

    von http://www5.zippyshare.com/v/99179540/file.html zu installieren?

    Changelog:

    -8-May-2012: RF1 released
    -Based on 1.031 , 1.033 and 1.041 OTA release.
    -Full language support and special optional Acer keyboard for Asian users.
    -Tweaked kernel of the 1.033 release as I find it the best.
    -Ito.dat gps fix build in kernel and system (patch was provided by waydownsouth )
    -New ring layout and build in transparant mod.
    -Optional ring mods ; Dancer and Gasmask.

    Viele Grüße,
    Ralle

  4. avatarTaoufik sagt:

    Hi

    Eine wirklich gute Anleitung ich habe sie strickt befolgt aber es geht nicht 🙁
    Ich hab schon öfter gerootet und Custom Roms installiert bin also nicht ein ganz so blutiger Anfänger

    Aber ich hab das Problem, dass ich nicht in den Recovery komme es kommt immer das Android Machen mit dem Dreieck

    Ich nutze derzeit das offizielle ics 4.0.3 von Acer root habe ich bereits drauf das klappt auch nutze iverse root apps

    Ich habe den Vorgang schon bestimmt 10 mal wiederholt bringt alles nicht 🙁
    Ich will sehr gerne Flexreaper nutzen

    KANN MIR BITTE BITTE JEMAND WEITERHELFEN ?

  5. avatarollimi1 sagt:

    @ Taoufik,wenn Du das offizielle OTA-Update von Acer installiert hast, hast Du automatisch nen anderen Bootloader.Starte mal die Acer Recovery Installer, die sagt Dir im unteren Drittel welchen Bootloader und welches Recovery Du drauf hast. Die Anleitung hier ist für HC-Bootloader User.
    @Trok,der Kernel ist nur für Flexreaper-Roms, speziell für den letzten RC. So weit ich weiss gibt es momentan noch keine all-in-one Kernel alá Siyah- oder Redpill,etc. Wenn Du das aktuellste Flexreaper-Rom flashst, hast Du einen modifizierten Kernel, der weiterhin Dir 700 Punkte mehr wie der von Dir genannte Stock-Kernel im Quadrant-Bench bringt. Der Stock-Kernel sollte noch etwas stabiler laufen, aber den solltest Du nur flashen wenn Du den letzten RC drauf hast, von dem der Anhang in Deinem letzten Post stammt. Ich hab Deine Frage nur deshalb so halbwegs kapiert, weil ich vorhin selbst das Flexreaper Rom (hier- http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1517181) installiert hab.
    Hilft das?
    @all! Das letzte Flexreper-Rom läuft übrigens grandios. Endlich keine Wlan-Aussetzer mehr bei mir und mit dem V3-Bootloader smooth wie Butter. Bisher funzt alles und sogar das lästige Flackern( anscheinend ein Problem mit dem Lichtsensor) bleibt bisher aus. Kann ich nur empfehlen, da hat Civato nen Top-Rom abgeliefert.

  6. avatarTaoufik sagt:

    Vielen dank für die Antwort heisst das im Klatext es gibt keine Möglichkeit Flexreaper aufzuspielen ? Kann ich denn noch downgraden ?

  7. avatarTaoufik sagt:

    Ok das habe ich soweit gemacht ….. :-). Hmm ich hab da halt jetzt nur das Problem mit der cpuid die scheint nicht ok zu sein

    kommen da auch Buchstaben drin vor ? Ich weiss nicht weiter am liebsten würd ich das Tab ausm Fenster werfen 🙂

    Und herzlichen Dank für die Hilfe

  8. avatarollimi1 sagt:

    Lad Dir bitte die App AcerRecoveryInstaller aus’m Playstore und starte sie. Nur starten nichts weiter. In der unteren Hälfte steht welchen Bootloader Du hast und welches Recovery
    Aus’m Fenster werfen …ich weiss nich?

    In der cpuid finden sich Zahlen und Buchstaben. Sie sollte ungefähr so lauten: 0x033c123c456 def789, bei mir hatte sie 18 Stellen. Hast Du schon ein Nandroid-Backup angefertigt? Falls ja,kannst Du die cpuid leicht finden, indem Du z.B. mit ES-Datei-Explorer in das letzte Backup gehst und dort widerum die Datei Uid.txt öffnest. Das gilt allerdings nur für Backups, die noch unter dem HC-Bootloader angefertigt wurde(der Pfad lautet: mnt/external_sd/clockworkmod/Backup/das letzte Backup/uid.txt). Wichtiger ist jedoch ersteres, dann sehen wir weiter.

  9. avatarollimi1 sagt:

    @Taoufik
    Wenn Du tatsächlich das offizielle ICS von Acer drauf hast und dieses nach Anleitung(xda-devs) gerootet ist, dann hast Du wahrscheinlich auch ein Recovery dabei installiert. Kannst Du in dieses auch nach einem Neustart noch booten? Nimm die App Quick Boot aus’m Playstore, dann kannst Du Dir die Lautstärke-minus-Fingerübung ersparen. Falls das Recovery nach dem Neustart noch unverändert da ist,kannst Du Dir ohne weitere Änderungen Flexreaper in der neuesten Version flashen. Du mußt nur die zwei Fragen von oben beantworten und beides erledigt der „AcerRecoveryInstaller“ aus’m Playstore!!! Was steht da bei Dir wenn Du die App startest?

  10. avatarTaoufik sagt:

    Hallo,

    Erst einmal möchte ich mich bedanken, für Deine Hilfestellung.

    Das Problem war die Cpuid , habe jetzt die richtige raus bekommen mit der App ‚TERMINAL IDE ‚ kostenlos im Market erhältlich dort einfach den Befehl dmesg eingeben und dann nach androidserialno suchen 🙂 (Ist ziemlich mühseelig dein Eintrag zu finden ) Das ist dann aber endlich die richtige cpuid und dann klappt die hier beschriebene Anleitung wunderbar

    Habe vorher vorsichtshalber den Sbk Test gemacht.

    Ich muss sagen ich bin durch den reinen Zufall auf diese Seite gestossen aber die Tipps Tricks und Heilfestellungen sind echt unschlagbar :mrgreen:

  11. avatarZwiebel007 sagt:

    Hallo
    ich hab nun alle Schritte gemacht. SBK Test war erfolgreich. Und bin im APX Mode.
    Ich hab auch das ICS installiert und Punkt 6 ausgewählt.
    Die SBK habe ich eingegeben und nun steht in der Kommandozeile Nvflash started.
    Nun passiert aber nichts weiter. Das Tablet bootet nicht neu wie in der Anleitung beschrieben.
    Wie lange muss man denn warten?
    Was für eine Taste muss man drücken?
    Kann mir da jemand helfen?

    Gruss die Zwiebel

    • avatarZwiebel007 sagt:

      OK Habs selber gelöst.
      Der APX Modus führt nur eine Aktion aus.
      Ich hatte nach der Installation des ICS nochmal überprüft, ob die SBK auch OK ist und anschliessend step 6 ausgeführt.

      Ich hab dann einfach (no risk no fun) das Tablet ausgemacht und neu gestartet und ICS hat normal gebootet.
      Danach den APX Mode gestartet und dann mit Step 6 fortgefahren.
      Hat jetzt alles geklappt.

      Danke für die Super Beschreibung.

  12. avatarollimi1 sagt:

    Schön dass ich helfen konnte. Hab den V3 Bootloader auch erst seit Vorgestern drauf. Das FlexreaperRom habe ich schon seit ein paar Wochen und war auch mit dem alten Bootloader zufrieden mit der Performance. Mit dem neuen BL ist das A500 jetzt nochmals etwas schneller, zumindest bei mir. Leider tritt doch noch ab und zu das Bildschirmflackern auf, aber auch das ist merklich weniger als vorher.Ich bin selber erst seit gestern offiziell dabei. Der grosse Gott Google hat mich auf der Suche nach einer deutschen Übersetzung für die Bootloader-Installation hierher geführt Hab aber auch schon mit meinem alten Desire gute Tipps hier bekommen. Kleine aber feine „Brutzelstube“ halt.

  13. avatarzwiebel007 sagt:

    Hallo
    ich hab mal ne frage. Es gibt ja jetzt schon ICS Bootloaders V4. Muss mal alle Schritte nochmal durchführen, wenn man bereits den ICS Bootloader V3 drauf hat?

    • avatarBasian Mile sagt:

      Das würde mich auch interessieren.
      Geht z.B. die CWM verloren wenn ich den neuen Bootloader v4 mit nvflash auf das Tablet bringe?

  14. avatarkAir sagt:

    Hi Brain,

    vielleicht kannst Du einfach noch Dein super Tutorial etwas erweitern, wie man das Upgrade auf ICS BootLoader v4 machen kann… wäre wirklich super!

    Danke!

  15. avatarZwiebel007 sagt:

    Mittlerweile gibt es schon den ICS bootloader V5. Weiss nun jemand ob man diese nach Brains Anleitung step für step machen muss oder gibt es eine einfachere Lösung?
    Wär cool wenn das jemand wüsste. 😛

  16. avatarBasian Mile sagt:

    Du musst nicht viel tun. Einfach das Tool von Blackthund3r nutzen und die passende Datei laden.

    http://skrilax.droid-developers.org/a500/nvflash/images/

    Also eine „.a500apx“ Datei.

    • avatarzwiebel007 sagt:

      Hi
      meinst du das A500APXFlashTool von Blackthund3r?

      auf http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1622425 wird das tool ja beschrieben, aber da steht trotzdem, dass man die Steps 1-4 machen sollte:
      -download the APX-FLASH-Tool v-0.3.2
      -A500 & G100W users download the flash package that installs V5 UNL bootloader and custom recovery.
      A500-V5-CWM1.7.a500apx

      -A501 users download the flash package that installs V5 UNL bootloader and custom recovery.
      A501-V5-CWM-1.7.a500apx

      – Firts you do the Steps 1-2-3- 4 of the main guide !!

      -1-Reboot your tablet and make sure on your tablet: „Settings“ -> „Applications“ -> „Development“ -> „USB debugging“ switch on.

      -2-Now start the „A500APXFlash.exe“ , the tool will start .

      -3-When it askes for your SBK you need to type it in.

      -4-Now you select „Use an A500 APX Flash Tool Package.(.a500apx)

      -5-Select the package that you want,(you click on the right arrow to continue)

      -6-Now you can select „Manual Method“ or „Automatic Method“. (I always pick Automatic)

      -7-Click on „Enter APX Mode“ (now it will do his thing)

      -8-When it says „Done! press to run again“ (even if it says on the bottom of the app „no apx mode devices are connected“) you click on the right arrow to continue.

      -It will ask if you are ready (click yes if you are)

      -Let the app do his thing and wait !!!!!! Until it says „Done! Press and hold power to switch off then power back on!“

      Momentan habe ich ja FLEXREAPER-RF1_rv1 drauf und ich frage mich ob ich da gleich mit dem A500APXFlashTool weiter machen kann. Step 4 ist nur das man ein ICS Rom auf z.B. FLEXREAPER-RF1_rv2 auf SD Karte haben sollte.

      Hab auch gelesen, dass man ab ICS Bootloader V4 den Bootloader über fastboot updaten kann.

  17. avatarollimi1 sagt:

    Hi Leutz
    Ich will mich an dieser Stelle nochmal bei Brian bedanken. Bisher ist dies die einzige deutsche Anleitung zum ICS Bootloader. Dabei hast Du es sogar geschafft,alles unnötige weg zu lassen und Dich auf’s Wesentliche zu konzentrieren. Um mich für die Hilfe etwas zu revancieren, werde ich versuchen, unkompliziert aufzuzeigen wie man den V3-Bootloader auf Version 4, bzw. 5 updatet. Bald kommt auch V6, den kann man in Zukunft noch einfacher flashen kann, vielleicht noch dieses WE.

    Bevor es losgeht kann man die Punkte 1-4 nochmal durchführen, um an die CPUID zu gelangen und das SBK zu testen. Wer sich diese beim flashen des V3 alles notiert hat, kann sich die Schritte sparen. Die Schritte sind jedoch trotzdem sinnvoll, weil man so prüfen kann, ob der APX-Modus funktioniert. (Ich hatte z.B. bis gestern AOKP_build_36 drauf, damit lies sich aus unerfindlichen Gründen über den A500 Manager nicht in den APX-Modus booten. Erst als ich zurück auf Flexreaper bin ging es wieder.) Und ob alle Treiber korrekt installiert wurden. Außerdem sollte das ganze mit Administrator-Berechtigung ausgeführt werden. Ich persönlich schließe noch alle Mini-Anwendungen auf’m Desktop und halte Kaspersky an. Zusätzlich entferne ich alle angeschlossenen USB-Geräte. Das ganze macht keine Mühe und erspart einem so manche Fehler Suche.

    Zuerst braucht man das APX-Flashtool von Blackthund³r von hier:

    Apx-flashtool: http://d-h.st/xMC

    Dann den entsprechenden Bootloader, inkl. CWM v1.7 von hier:
    Bootloader A500:

    http://www38.zippyshare.com/v/91683814/file.html

    Oder den für’s A501 von da:
    Bootloader A501:

    http://www4.zippyshare.com/v/45583345/file.html

    Nachdem man sich vergewissert hat das in den Entwickler-Optionen USB debugging aktiviert ist wird das A500APXFlash.ex gestartet.
    Im ersten Fenster klickt ihr rechts auf den Pfeil, daraufhin öffnet sich ein Fenster in dem ihr eure SBK eingeben müsst. Zwischen den Blöcken jeweils eine Leerstelle lassen.
    Nachdem wieder auf den rechten Pfeil geklickt wurde bietet das Tool an“Use an A500 APX Flash Tool Package(.a500apx). Das bestätigen und im neuen Fenster auf durchsuchen, um die V5 Bootloader-Datei in die Zeile einzufügen. Dana

  18. avatarollimi1 sagt:

    Oopss!
    Hier geht’s direkt weiter, sorry!

    Danach wieder rechts unten auf den Pfeil. Jetzt sollte am besten die Automatic Methode gewählt werden und im nächsten Fenster auf „Enter APX Mode“
    Jetzt dauert es ein paar Sekunden, in denen das Tab in den APX-Modus bootet.
    Wenn es antwortet „Done! press to Run again“ wird wieder auf den rechten Pfeil geklickt. Im nächste Fenster auf „yes“ und das Tool startet seine Arbeit und flasht den neuen Bootloader.
    Wenn alles durch ist, erscheint folgende Zeile „Done!Press and hold Power to switch
    off then Power back on“!“ ist alles erfolgreich abgelaufen. Jetzt das Tab mittels langem Druck auf den Power-Button ausschalten und vom PC trennen. Danach wie gewohnt einschalten und Spaß haben.
    Ich habe Flexreaper RF1 rv2 drauf und das läuft nach wie vor einwandfrei. Unter AOKP_build_36 lies sich komischerweise nicht in den APX-Modus booten. Die CPUID, die ihr beim flashen des V3 bl unl ermittelt habt, ist nach wie vor die gleiche, genauso wie das SBK. Die Schritte 1-4 sind nur zum überprüfen. Das war’s schon

    • avatarollimi1 sagt:

      Natürlich gehört mein Dank an dieser Stelle den Entwicklern und den Verfassern der Original Threads, ohne die ich diese Anleitung nicht hätte basteln können.

  19. avatarTaoufik sagt:

    Sagt mal Leute ist overclocking möglich ?

  20. avatarBasian mile sagt:

    Das geht anscheinend in der CWM. Da kann man verschiedene Höhen wählen. Aber ich habs noch nicht getestet.

    • avatarTaoufik sagt:

      Hmm das hab ich auch entdeckt aber wenn man mit der Quadrant app nach schsut steht da immer nur 1ghz ich glaub nicht das es dadurch. Wirklich übertaktet wird

      krnnst du einen anderen Kernek denn man nehmen kann wo overclocking geht ? Weil setcpu funktioniert mit diesem auch nicht

  21. avatarBasian mile sagt:

    Hier gehts ja nur um den Bootloader. Einen Kernel kann ich leider auch nicht empfehlen. Hab ich noch nicht getestet. Bei xda wirst du sicherlich was finden.

  22. avatarTaoufik sagt:

    UPS sorry die vielen Tippfehler 🙄 ist ja grausam …. danke für die Antwort

  23. avatarBasian mile sagt:

    Vielleicht ist das was; http://forum.xda-developers.com/showpost.php?p=26341958&postcount=12

    Grad ganz neu per mail gekommen.

  24. avatarollimi1 sagt:

    Basian mile hat Recht!
    Die OC-Funktionen sind nur in CWM aktiv. Sobald der installierte Kernel bebootet wird, sind wieder die normalen 1GHz gesetzt. Ich hatte letzte Woche AOKP drauf, aber auch da gibt es noch keine 4.0 kompatibelen Kernel mit OC-Funktionen. Vielleicht wenn Gokhanmoral den Siyahkernel mit dem neuen Bootloader kompatibel macht.

    @Taoufik
    Meines Wissens ist jedoch im neuesten TegraOwners-Build(162 glaube ich) die Übertaktung der CPU, und mit Zusatztool auch der GPU, möglich. Das Rom findest Du hier:
    http://forum.tegraowners.com/viewtopic.php?f=9&t=363 im Forum. Mußt aber bischen schauen und Dich ggf. anmelden, damit Du die Downloads siehst. Das TegraOwners Rom läuft schon sehr gut, aber als Daily-Rom gefallen mir Flexreaper und AOKP besser.

    • avatarTaoufik sagt:

      Vielen dank Leute
      Ich glaube ich warte dann doch lieber noch bisschen 🙂
      Vielleicht bringt ja such Civato noch nen overclockbaren Kernel

      Das wäre natürlivh das beste

  25. avatarCen sagt:

    Guten Tag Tag allen,

    lese begeistert diesen Thread und bin wie immer zufrieden. Danke an euch und die Hilfe.

    Habe noch eine Frage. Undzwar steht bei mir Kernel 2.6.39.4+

    Ist diese Up2Date? bzw. wie kann ich eine neue flashen?! … habe noch Verständniss Probleme

  26. avatarollimi1 sagt:

    Acer A500 ICS-V6-bootloader 0.03.14MUL flashbar via CWM

    Download A500 hier:
    http://skrilax.droid-developers.org/a500/nvflash/images/a500_cwm_update_v6.zip

    Download A501 hier:
    http://skrilax.droid-developers.org/a500/nvflash/images/a501_cwm_update_v6.zip

    Anleitung:

    Boot into recovery /
    wipe cache-yes wipe cache /
    wipe dalvik-cache-yes wipe dalvik-cache /
    install zip from sd-choose zip from sd-take ICS-V6.zip and flash it /
    reboot System now.

    Man kann auf das Wipen des Cache, bzw. des Dalvik-Cache, auch verzichten. Ich hatte anfangs einige Probleme, die nach dem Wipe nicht mehr auftraten. Grundsätzlich unterscheiden sich V5 und V6 nur durch die Dual-Boot-Option. Der Rest ist weitgehend identisch, weshalb das Wipen jedem selbst überlassen ist.
    Wer derzeit noch nicht vor hat ein zweites Image zu installieren und die neue Funktion zu testen, der braucht V6 eigentlich nicht. Er bringt keine Verbesserungen und außerdem hat der V6 noch Beta-Status und läuft noch nicht 100%tig stabil.
    Ganz wichtig ist in CWM nicht itsmagic auszuführen. Dadurch wird das 2. Boot-Image beschädigt und kann nicht mehr gestartet werden.
    Ich werde deshalb noch etwas warten, bis alle Probleme gefixt sind und hau‘ mir dann als Sekundäre Rom TegraOwners oder AOKP drauf. (Boh! Alter!-…dann leg‘ ich das Ding ja gar nicht mehr aus der Hand:-) )
    Gestartet wird zur Zeit über Volume+ Power-Taste; das startet die Boot-Optionen. Hier kann man auswählen welches Rom gestartet werden soll. Außerdem kann der Fastboot-Modus gestartet werden, der ja normalerweise mit dieser Tasten-Kombi gestartet wird.

    Beim rebooten spukt CWM einige Fehlermeldungen aus, aber keine Bange, das ist normal. Kurz darauf startet der Bootvorgang erst mit V5, switcht dann aber von selbst auf den grade installierten V6 und läuft dann normal durch und startet das installierte Rom.

    Das war’s schon!
    Ich geh mal davon aus, dass die zukünftigen Bootloader alle über CWM flashbar sein werden.
    Ansonsten hat sich zu V5 nichts verändert und Flexreaper RF1-rv3 rennt genauso gut wie vorher. Getestet hab ich es bisher noch nicht mit 2 Roms,…kommt vielleicht am Wochenende. Aber beim booten steht zumindest schon mal V6 an der Display-Kante;-p

    • avatarMarcel sagt:

      Hi Ollimi1,

      gilt deine Anleitung „Acer A500 ICS-V6-bootloader 0.03.14MUL flashbar via CWM“ auch dann, wenn man noch einen HC Bootloader hat? Dann wäre das ja ideal für mich, da es bedeutend einfacher wäre als die Original-Anleitung auf dieser Seite.

      Wäre super wenn du mir kurz Feedback geben könntest ob ich das richtig verstanden habe.
      Danke!

  27. avatarollimi1 sagt:

    Den 2.6.39.4+Kernel haben momentan alle drauf. Wenn Dein A500 gerootet ist steht der Anleitung von Brain nichts im Wege. Das flashen via CWM klappt erst mit V5. :mrgreen:

  28. avatarollimi1 sagt:

    @all

    OC-Kernel by Ezterry&Civato ist für Flexreaper@ICS-Bootloader erschienen. Gehört zwar nicht hier her, aber da es in diesem Thread schon Fragen diesbezüglich gab…!? :mrgreen:

    Läuft bisher sehr gut. :mrgreen: Installation über CWM ohne Wipe .

  29. avatarTaoufik sagt:

    @ollimi1 Danke für deinen Tipp

    Ich habe den Kernel nun drauf seid jetzt genau 7 Stunden
    Ich nutze Setcpu und habe 1200 MHZ interaktiv gesetzt

    Läuft ohne Probleme und ist echt WAHNSINNIG schnell habe Spiele gespielt gesurft Mails abgerufen die Cam genutzt etc. Alles läuft sehr rund

    Die Geschwindigkeit ist echt der absolute Hammer 🙂

    Benchmarktest 2948 Punkte

  30. avatarTaoufik sagt:

    Edit Nachtrag weitere Benchmark Tests 3040 🙂

  31. avatarollimi1 sagt:

    Supi! Ich nutze zum OC immer ‚System-Tuner‘. Kann
    UC/OC,
    UV/OV,
    Cache vergößern,
    sysclt-Tweaks,
    Guter Taskkiller,
    Diagnose vom Feinsten,
    Voll anpassbare Widgets

  32. avatarTaoufik sagt:

    @ollimi1 ja ein wirklich sehr umfangreiches Programm
    Jetzt ist mir da doch was afgefallen 🙂
    Wenn ich auf CPU gehe dann hab ich dort stehen CPU 0 und CPU 1
    Bei CPU 1 steht 1200 MHz da ja vorher OC über setcpu und bei CPU 0
    216 wenn mich nicht alles täuscht hat ja das acer einen doppelkern

    Wird denn mit setcpu nur einer davon übertaktet ? Check jetzt gerade nix mehr

  33. avatarollimi1 sagt:

    Ne, im 1. stellst Du den Minimaltakt ein und im 2. den Maximaltakt.
    Wenn die CPU nicht belastet wird, taktet sie sich runter bis auf den ersten Wert, um Energie zu sparen. Das kann dazu führen, dass es manchmal etwas ruckelt, z.B. wenn man durch die Fenster scrollt. Vor allem wenn viele Widgets aktiv sind.
    Ich stelle den ersten Wert immer auf 456, dann läuft es im Idle runder.
    Bei Display off schaltet sich die CPU aber weiterhin aus, so dass sich die Batterielaufzeiten dadurch nicht verringern.
    Im Fenster ‚Times‘ kannst Du überprüfen wie lange die CPU mit welchem Takt lief und wie lange sie offline war.

    • avatarTaoufik sagt:

      Korrekte Sache danke für den Tipp das Tool ist grandios

      Und nochmals echt geiles Forum ich find das echt klasse

  34. avatarollimi1 sagt:

    @all
    Ich habe noch ein paar Info’s zum neuen Bootloader
    Die Secondary Boot.IMG Funktionen wurde wohl ursprünglich gemacht, um neben Android ein LINUX zu installieren. Es klapp nur bedingt mit einem 2. Android. Z.B. muss der Kernel die gleichen Module nutzen. Ein OC-Kernel neben einem Stock-Kernel funktioniert nicht!!!
    Meine Hoffnung auf ein AOKP neben Flexreaper RF1-rv3 mit OC-Kernel sind soeben geplatz wie ’ne Seifenblase 😥
    Ich hoffe das auch das bald klappt, aber derzeit streiken beim Versuch z.B. Wlan-Modul und ein paar andere Sachen. Probiert es lieber erst gar nicht. Vielleicht klappt es mit einem der nächsten Bootloader.

    @Taoufik
    Finde ich auch. Grade wenn der Kernel OC-Funktionen bietet, ist der System Tuner unschlagbar. Auch auf’m SGS2@Siyahkernel keinerlei Probleme bisher. Auch wenn das eigentlich nicht hierher gehört.

  35. avatarRalf sagt:

    Kurzer Tipp für Linux-Nutzer: Das Flashen mit „nvflash“ kann man auch unter Linux machen, siehe Anleitung unter http://forum.xda-developers.com/showpost.php?p=26372919&postcount=460.

    Leider habe ich jedoch keine Möglichkeit gefunden, unter Linux in den APX-Modus zu kommen, daher muss man dafür wohl oder übel noch den A500 Manager unter Windows verwenden. Danach kann man, z.B. wenn man Windows als Virtualbox-Gast nutzt, mit Linux weitermachen.

    • avatargen2thomas sagt:

      Auf der Seite steht wie das ohne Windows geht: http://www.kruedewagen.de/wiki/index.php/Acer_ICONIA_TAB_A500#APX_Modus
      Das Kabel kann man auch danach anstecken.

      Also:
      1.) Tablet ausschalten
      2.) mit Büroklammer den Reset-Knopf drücken und halten
      3.) den Einschaltknopf für genau 3sek halten, dann loslassen
      4.) nach einer weiteren Sekunde die Büroklammer aus dem Resetknopf ziehen
      5.) Verbindungskabel zum PC anstecken
      6.) mit „lsusb“ muss angezeigt werden: „Bus 001 Device 026: ID 0955:7820 NVidia Corp.“

  36. avatarollimi1 sagt:

    @Ralf

    Man kommt auch mit einer Tastenkombination in den Download/APX-Modus. Dazu brauchst Du jedoch eine Sicherheitsnadel oder Büroklammer, denn ohne kommst Du nicht an den Reset-Knopf neben der USB-Buchse. Dieser Knopf dient normalerweise dazu, ein Factory-Reset auszulösen, also ein zurücksetzen auf Werkseinstellungen, kann in Verbindung mit dem Einschaltknopf aber auch benutzt werden, um in den Download-Modus zu booten.
    Man muss dazu in das kleine Loch eine Büroklammer stecken. Wenn die Taste ausgelöst wird gibt sie ein leichtes Klacken von sich. Als erstes das Tag ausschalten. Dann den Resetknopf drücken und halten. Dazu für genau 3 Sekunden den Einschaltknopf drücken. Nach den 3 Sek. die Resettaste eine weitere Sekunde gedrückt halten und dann ebenfalls lösen. Voila! Unser Liebling bootet in den APX/Download-Modus,…ganz ohne Hilfe von Windows oder Linux.

    @Taoufik
    Hast Du auch Probleme mit Systemtuner seit dem letzten Update? Bei mir schmiert Flexreaper ExtremEdition nach dem booten sofort wieder ab und zwar immer an der gleichen Stelle(ca.5sek. nach erscheinen des Lockscreens). Musste das ganze System neu flashen und hab ihn jetzt schweren Herzens runter geschmissen und OC derzeit mit CPU-Master free.

    • avatarRalf sagt:

      @ollimi1

      Prima, besten Dank für den Tipp! 😛
      Damit wäre ich dann unabhängig von Windoof. Werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

      Ralf

  37. avatarollimi1 sagt:

    ICS-V7-Bootloader ist da. 😆

    Für Flashtool 😀
    http://skrilax.droid-developers.org/a500/nvflash/images/a500_a501_bootloaders_apx_ics_v7.zip

    Für CWM :mrgreen: flashbar ab V5
    http://skrilax.droid-developers.org/a500/nvflash/images/a500_a501_cwm_update_v7.zip

    Hier noch der entsprechende Link zum Forum
    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1619913

    Was bringt’s?
    Einige Verbesserungen im Bezug auf Sec.-Rom, es klappt aber immer noch nur wenn beide Roms auf die gleichen Kernel-Module zugreifen.OC-Kernel geht immer noch nicht. Mal sehen…? Wenn weiter so fleißig gearbeitet wird klappt das vielleicht auch irgentwann wie auf’m SGS2, wo man die Roms einfach via CWM@Siyah-Kernel von primär nach sekundär verschieben kann, und dann auch mit OC-Unterstützung für beide Roms.

  38. avatarTiff sagt:

    Habe mein Tab vor ein paar Tagen, mit der Anleitung über Brains Brutzelstube auf den ICS Bootloader V3 geändert. Anschließend ROM Flexreaper Extrem Edition rev2 aufgespielt. Das hat alles, dank der guten Anleitungen, bestens funktioniert.

    Nur seither passiert es ständig das das Tab von alleine ausgeht.

    Kann mir da jemand helfen bzw. eine Tipp geben was ich dagegen unternehmen kann.

    Mit dem Tool „blackthund3r_A500_APX_Flash_Tool_v0.3.3“ gelingt es mir nicht eine neue Vers. des
    BL aufzuspielen. Das Tab geht aus wohl dann in den APX-Modus. Laut Beschreibung soll das Tab neu booten und auf dem Screen eine Logo und noch was anzeigen – das geschieht aber leider nicht.

    Gruß
    Tiff

  39. avatarollimi1 sagt:

    Hast Du mittlerweile was erreicht?
    Kannst Du mittels Lautstärke+Powerbutton noch in den Fastboot-Modus booten? Damit wäre Dir schon mal sehr geholfen.
    Was meldet denn Blackthunder, wenn Du mit dem Tool in den APX/Download-Modus booten willst? Unten links müßte was stehen,was auf den APX-Modus hinweist und Dir bestätigt, dass Du Dich im APX-Modus befindest. Der Screen bleibt in diesem Modus schwarz.
    Wie sieht’s mit CWM aus?Kommst Du noch ins recovery?
    Schaltet sich das Tab in jedem Modus von alleine aus oder nur im laufenden Rom?
    Und das wichtigste…- stimmt deine Cpuid/SDK?
    Blackthunder solltest Du mit Admin.-Rechten starten und alle unnötigen USB-Verbindungen trennen. Am besten auch gleich alle Mini-Anwendungen vom Destop entfernen. Falls noch möglich,würde ich versuchen das Rom neu zu installieren. Bei Flexreaper nicht vergessen flexrom zu formatieren.(Do a full wipe/factory reset Hand make sure you format flexrom)
    Um Dir bei einer Lösung zu helfen, braucht es mehr Informationen.

  40. avatarTifflor sagt:

    Nachdem mein Acer immer wieder von selbst aus ging habe den Patch
    Flexreaper-RF-EXTREEM-TO-RF1_rv3 eingespielt und seither ist ruhe. Nur geht halt
    kein OC mehr aber egal ist auch so schnell genug.

    Das erneute aufspielen eines neuen BL habe ich noch nicht wieder versucht. Da mache ich
    mich mal am Wochenende ran und berichte dann.

    Gruß Tiff

    PS. Deinen Link werde ich mir in Ruhe ansehen. Danke ollimi1

  41. avatarollimi1 sagt:

    @Tiff
    Den OC-Kernel findest Du auch seperat auf der Flexreaper-Seite. Einfach runterladen, dann wipe cache, wipe dalvik-cache-install zip Form sd-choose zip(hier den Kernel auswählen)installieren, reboot und schon hast Du wieder OC-Funktionen.

    Weiter oben in diesem Thread habe ich eine vereinfachte Anleitung geschrieben, wie Du vom V3 auf V4-8 updaten kannst. (Am 19.6.) Ab V4 kannst Du den Bootloader mit CWM aktualisieren und wenn der neue auf den gleichen Datei basiert(z.B. 0.03.14Mul), brauchst Du noch nicht mal das Rom neu aufspielen.

  42. avatarThorsten sagt:

    Hallo zusammen! Ich komme nicht weiter 🙁
    Wollte, wie beschrieben, das ROM (Punkt 4) installieren, doch mein Android zeigt nur ein rotes Ausrufezeichen 🙁
    Installiert ist ICS 4.0.3
    Bootloader: 0.03.12-ICS
    Hintergrund ist der – ich möchte gerne ein Custom-Rom installieren und benötige dafür einen anderen Bootloader aber ich bekomme es nicht hin 🙁
    Hoffe hier kann mir geholfen werden *seufz*

  43. avatarollimi1 sagt:

    Hast Du Dein Tag schon gerootet?

  44. avatarollimi1 sagt:

    Okay! Installier‘ doch bitte mal den AcerRecoveryInstaller aus’m Playstore und starte ihn. Der sagt Dir nach kurzer Zeit in der unteren Bildschirm-Hälfte welches Recovery und welchen Bootloader Du hast. Außerdem kannst Du damit CWM-Recovery 1.7 installieren, falls noch nicht geschehen. Es gibt zwar schon 1.7.2, aber den müßtest Du Dir bei den Devs runterladen.
    Ist das erledigt, steigst Du am besten in meine vereinfachte Anleitung vom 19.6., hier in diesem Thread, ein. Aber es kann nicht schaden, die CPUID nochmal zu testen, bzw. die Schritte 1-4 erneut auszuführen.
    Mit dem Flashtool geht das alles ziemlich schnell und Problemlos, das findest Du in der Anleitung.
    Ich würde mir auch nochmal das aktuellste FlexreaperRom runterladen und die md5 checken, kann sein die erste war beschädigt. Du brauchst zwingend die Version für ICS-Bootloader, am besten die ohne Games.
    Du solltest außerdem alle anderen USB-Geräte vom Desktop trennen und auch alle Gadgets@Mini-Anwendungen schließen, Maus/Tastertur kann bleiben. Es kann auch nicht schaden, den Virenschutz anzuhalten. Da die Tools nricht zertifiziert sind kann es Probleme geben. Die neusten Acer-Treiber verstehen sich von selbst, aber falls Du noch Treiber von anderen Android-Geräten drauf hast…-runter damit! Wenn Du trotzdem noch Probleme haben solltest, sag Bescheid. Z.B. wäre interessant welche Meldung neben
    dem roten Dreieck stand.

    • avatarollimi1 sagt:

      Und noch was! Sollte ein anderes Recovery drauf gewesen sein als 1.7 oder höher, könnte es auch daran gelegen haben. Dann würde ich versuchen das Rom erneut zu flashen. Nach jeder Bootloader-Aktualisierung ist eine Neuinstallation eh angebracht, auch wenn man ab V4 neue Versionen mit CWM flashen kann.
      Alle Links findest Du in diesem Thread, wär‘ ja gelacht, wenn wir das nicht hinkriegen. 🙂

  45. avatarThorsten sagt:

    Das Acer Prog sagt mir:

    „Cannot identify installed recovery. Stock or custum?“
    „Bootloader Version: 0.03.12-ICS“

    Hatte eben auch mal blackthund3r_A500_APX_Flash_Tool_v0.3.3.zip ausprobiert.
    Das Programm kommt nur bis zu Step 2: Flashing Bootloader (EBT) stage two – uploading image…
    und dann passiert nichts mehr….

  46. avatarThorsten sagt:

    Mit dem AcerRec. kann ich aber nur: CWR rev1.3.4 by Thor2002ro installieren….

  47. avatarollimi1 sagt:

    Du hast noch den Stock-Bootloader drauf, der unlocked Bootloader muss 0.03.12UNL heißen. Du mußt also nochmal mit Schritt 1 anfangen. Bevor Du anfängst lad‘ Dir doch bitte mal die App Rootchecker aus’m Playstore. Wenn Dir das Tool eine grüne Antwort gibt ist alles gut und Du hast Rootrechte und SU.
    Als nächstes brauchst Du CWM-Recovery 1.7 oder neuer, welches Du mit der App AcerRecoveryInstaller installieren kannst.
    Wenn Du die CPUID notiert hast, überprüf sie nochmal. Mit dem ICS-Update kann diese überschrieben worden sein. Wichtig ist auch das SBK zu testen, wie in Schritt 3 und 4 beschrieben. Wenn hier nur ein Zeichen falsch ist funktioniert nix mehr.
    Du solltest auch wirklich alle unnötigen USB-Verbindungen trennen und die anderen Tipps beherzigen.

    • avatarThorsten sagt:

      hab mir jetzt die datei:

      update-recovery-thor2002ro-rev1.7.3

      herunter geladen. wie kann ich sie denn nun mit dem acer progi installieren??

  48. avatarThorsten sagt:

    So, ich bin dann erneut nach Deiner Anleitung vorgegangen… wieder ohne Erfolg 🙁

    SBK usw. war alles kein Problem – Überprüfung funktionierte auch

    Allerdings kann ich das ROM nicht installieren – es erscheint Android liegend, geöffneter Bauch mit einem roten Ausrufezeichen und das war es 🙁

  49. avatarThorsten sagt:

    ich bin echt am verzweiflen…. was hälst du davon, zurück auf android 3.2 zu gehen und dann alles manuell zu installieren – wenn DAS denn klappt?

  50. avatarollimi1 sagt:

    Lass‘ das mal! Erstmal installieren wir Dir das runter geladene CWM 1.7.3, denn Root hast Du ja, okay?
    Wir kommen schon dahin wo Du hin willst.

  51. avatarollimi1 sagt:

    Hast Du CWM1.3.4 versucht zu installieren? Wenn nicht, versuch das erstmal…

  52. avatarollimi1 sagt:

    Wenn das geklappt hat, sind wir ein Stück weiter und installieren jetzt 1.7.3. Dazu verschiebst Du sie in die erste Dateiebene auf Deiner Sdcard, danach machst Du das Tab aus und startest manuell ins Recovery. Also Lautstärke-(minus) +Power gedrückt halten, bis sich das Recovery-Menu aufgebaut hat. Hier suchst Du über „install zip from sd“ usw. die CWM-Datei und installierst sie. Danach rebooten und Acer Recovery Installer nochmal starten.

    • avatarThorsten sagt:

      🙁 Klappt auch nicht… CWM1.3.4 installiert
      Power + Vol (-) gedrückt
      –> Recovery verified failed….

  53. avatarollimi1 sagt:

    Kommst Du denn in den APX-Modus? Das erkennst Du daran, dass der Bildschirm schwarz bleibt. Im Blackthunder-Fenster müßte unten aber ein Hinweis stehen, der den APX-Modus bestätigt.

  54. avatarollimi1 sagt:

    Hast Du mal Root-Checker ausprobiert?

  55. avatarollimi1 sagt:

    Entweder ist das Recovery beschädigt oder Du hast kein Root. Ich würde es nochmal ganz von vorn versuchen, indem Du Dein Tab nochmal rootest.

  56. avatarollimi1 sagt:

    Es gibt da genug Anleitungen, die auch CWM-Recovery beinhalten.

  57. avatarThorsten sagt:

    also root hab ich nochmal gemacht… kann nicht auch der bootloader defekt sein?? hab ja noch immer 0.03.12-ICS drauf
    so ganz allmählich verzweifele ich 🙁

  58. avatarollimi1 sagt:

    Gibst Du die SBK von Hand ein oder per copy&paste? Es ist wichtig sie eingehändig einzutippen und zwischen den vier? 0xBlöcken je eine Leerstelle zu lassen. Der Teufel steckt manchmal im Detail.

  59. avatarThorsten sagt:

    copy&paste… werds mal per hand probieren

  60. avatarThorsten sagt:

    nein klappt nicht…
    folgende fehlermeldung:

    Flashing patches bootloader V3…
    Nvflash started
    [resume mode]
    Formatting partition 4 please wait…
    Command Execution failed cmd 12, error 0x120002
    FAILED!
    Command failure: format partition failed
    bootloader status: unknown operation message: flags:0

    Kann es nicht doch sein, dass irgendetwas mit dem ROOT nicht klappt???

  61. avatarollimi1 sagt:

    Also für mich sieht das so aus, als hättest Du einen Fehler bei der Eingabe in die Kommandozeile. Bist Du sicher, dass alle Schritt mit Admin-Rechten ausgeführt werden? Leider sagt mir der Fehler Code nur, dass das eingegebene Kommando nicht ausgeführt werden kann. Irgenteine Kleinigkeit macht Probleme…
    Sind alle unnötigen USB-Verbindungen getrennt,Windows-Gadgets geschlossen und ggf. andere Treiber,die nicht von Acer stammen entfernt? Mich läßt sowas auch nicht in Ruhe. Wenn alles nichts hilft, mußt Du wohl oder übel nochmal bei 0 anfangen.Also alles entfernen, bzw. deinstallieren und erneut runter laden. Dazwischen neustarten nicht vergessen! Auch wenn Du die Acer-Treiber neu installiert hast nochmal neustarten.
    Bei der Eingabe in die Kommandozeile auf Leerstellen usw. achten und bevor Du Enter drückst, nochmal kontrollieren. Machmal sitzt man wie der Ochs vor’m Tor.
    Ein Downgrade auf 3.2 würde ich nur machen, wenn auch das nichts bringt. Davor würde ich das 4.0.3 Update nochmal neu installieren.
    Du könntest Dir auch die Original-Anleitung in englisch nochmal vornehmen, die ist etwas umfangreicher beschrieben.

  62. avatarollimi1 sagt:

    Überprüfst Du mal ob USB-Debugging aktiviert ist, Grade nach Updates ist das Häkchen oftmals nicht gesetzt.

  63. avatarThorsten sagt:

    Doch, auch USB Debugging ist gesetzt… aber kann es sein, dass ich mit meinem ICS Bootloader hier im Beitrag ein wenig falsch bin???

  64. avatarollimi1 sagt:

    Möglich ist das schon. Ich bin damals vom alten Bootloader mit Custom-Rom auf den unlocked gewechselt. Vielleicht musst Du tatsächlich zuerst ein Downgrade auf 3.2 machen, um mit dieser Anleitung weiter zu kommen. Befrag‘ doch mal Google dazu und ich suche heute Abend auch noch mal.

  65. avatarollimi1 sagt:

    Hey Thorsten!Falls es noch aktuell ist…- ich habe den Fehler gefunden!! :mrgreen:
    Und zwar im Original-Thread zum ICS V7UNL bootloader auf xda-developers. Hier nur das wesentliche:
    To install the V7 UNL Bootloader delete this files

    If you have the full leaked version of 1.031.00 then you need to get root so you can delete „recovery-from-boot.p“ from /system before you flash the unlocked booloader and custom recovery.

    Google Übersetzung

    So installieren Sie das V7 UNL Bootloader Löschung dieser Dateien

    Wenn Sie die volle Version von 1.031.00 zugespielt haben, dann müssen Sie root zu bekommen, so dass Sie „Recovery-from-boot.p“ aus / System löschen können, bevor Sie den entsperrten booloader und benutzerdefinierte Wiederherstellung blinken.

    Das löschen dieser Datei verhindert, dass das CWM-Recovery beim booten jedes mal vom stock Recovery überschrieben wird.
    Du solltest Dir den Thread dazu vielleicht nochmal durchlesen, bzw. mit Hilfe von Google übersetzten. 😳

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1622425

  66. avatarThorsten sagt:

    Hi 🙂
    Also ich hatte den Downgrade gemacht und schwupps die wupps… alles wunderbar 😀

  67. avatarollimi1 sagt:

    Super! Freut mich für Dich
    Hast Du auch Flexreaper drauf? Ich habe seit dem letzten Update Probleme mit Bildschirm-Flackern. Seit ich zurück bin auf das rv3-Update funzt wieder alles. Hast Du auch Probleme mit dem letzten Update oder geht das nur mir so?

  68. avatarRainer sagt:

    Hallo,

    bin exakt nach der Anleitung vorgegangen. Hat alles geklappt.
    Danach habe ich das neueste Flexreaper Rom mit den Zusatzdateien installiert.

    Allerdings habe ich nach wie vor Bildschirmaussetzer.
    Und einige Acerprogramme laufen auch nicht sauber. zb. Musicplayer. Hier werden die mp3 Titel immer 2 mal in der Liste gezeigt. Der Originalplayer spielt die MP3 Dateien überhaupt nicht.

    Gibt es Lösungen für diese Probleme?

    Danke im voraus
    Rainer

  69. avatarollimi1 sagt:

    Geh mal ins Recovery( geht entweder über Tastenkombi oder per App,z.B. Quick Reboot)

    Dann-wipe cache – yes, wipe cache,
    dann auf advanced und auf wipe dalvik Cache-yes, wipe dalvik cache,
    und als letztes erneut advanced und fix permissions.
    Anschließend reboot System now dann sollte es gehen.
    Die Apps nicht mit Titanium Backup wieder herstellen, sondern aus’m Marke holen. Anschließend kannst Du mit TB für jede App die Daten wiederherstellen.

    • Hallo,

      habe gestern nochmals alles von vorne installiert. Alle Apps habe ich neu aus dem market geladen. Alle Daten habe ich per Hand neu eingegeben.
      Nun werde ich es mal beobachten ob der Screen immer noch Aussetzter hat. Die Probleme mit den doppelten Dateieinträgen hat sich erledit, soweit ich es jetzt schon beurteilen kann.

      Danke

      Rainer

  70. avatarMarco sagt:

    Hat jemand eine Idee wie man den aktuellen Bootloader (V8) installieren kann?

  71. avatarollimi1 sagt:

    Ab V4 lässt sich der BL auch per CWM updaten.
    Übrigens!
    Das Flackern des Bildschirm tritt meist im Browser auf und zwar wenn der Scrollbalken an der rechten Seite ausgeblendet wird. Das Flacker kannst Du mit ICS-Browser pro abschalten,da der ohne den Balken kommt. Gibts im Playstore und ist bis auf den Balken identisch mit dem Standard-Browser, bei dem auch der Fehler liegt.

  72. avatarollimi1 sagt:

    @all

    Die Lösung für das Flackern im Browser und in anderen Apps ist das Abschieds-Schmankerl von Civato. Das RemixRom setzt auf dem ersten OC-Kernel auf und der hatte damit keine Probleme. Ich hab’s grad drauf und seit dem 😀
    Bis auf ein paar kleine Änderungen entspricht das Rom dem Flexreaper RF1 Extreme Edition. Wer will kann also auch das FR behalten und flasht nur den ersten OC-Kernel. Wipe Cache und Dalvik-Cache nicht vergessen :mrgreen:

    • avatarRainer sagt:

      Hallo,

      ich bin Deinem Ratschlag gefolgt, mit dem Ergebniss das ich jetzt kein WLan mehr habe.

      Kennst Du eine Lösung?

      Übrigens, ohne Wlan flackert der Browser wirklich nicht mehr 🙂

      Rainer

  73. avatarRainer sagt:

    Hallo,

    ich habe noch einmal ganz von vorne angefangen.

    Alles formatiert, gewiped usw.

    Dann neu installiert, alle APPS aus dem Market geladen und neu installiert, alle Daten neu eingegeben.

    WLan funktioniert nun, alle ander werde ich heute nacht testen.

    Gruß
    Rainer

  74. avatarollimi1 sagt:

    Für das Wlan Problem gibt es auf der Flexreaper Seite in den Release-Notes einen Patch und wenn Du noch weitere Probleme kriegst, dann probier‘ doch mal das Remix-Abschieds-Rom. Das entspricht bis auf die Tastertur, die aus Android 4.0.4 stammt, weitgehend dem FR-RF1 Extreme Edition.
    Falls Du jedoch weiter das Flexreaper-Rom verwenden willst, aber dazu den ersten OC-Kernel, dann darfst Du die Updates nicht einspielen, denn beim Update wird auch der Kernel aktualisiert. Das führt dann unweigerlich wieder zum Flackern. Du kannst zwar nach den Updates wieder den alten Kernel drüber bügeln, aber dann kannst Du auch gleich das Remix-Rom nehmen.
    Ich habe das Remix-Rom seit Vorgestern drauf und bin sehr zufrieden. Alles läuft wie geschmiert(1500 Punkte im Vellamo-Bench, das packt mein S2 bei gleicher Taktung grade so und das Ergebnis ist für ein bald 2Jahre altes Tablet mal richtig gut)
    Für mich ist das Remix das bessere Flexreaper! Kann ich uneingeschränkt empfehlen und da Civato aufgehört hat, sehe ich im Moment bei FR-Ex-Edition auch keine weiteren Verbesserungen@Updates.
    Civato hatte nur diese Flexreaper-Remix-Version drauf und der wusste schon warum. :mrgreen:

  75. avatarollimi1 sagt:

    Es gibt außerdem einen V8ter Bootloader mit geändertem Hintergrundbild zum Remix-Rom.Sieht sehr geil aus 😯

  76. Hallo,

    Ja ich habe jetzt das remix drauf.
    Und im Moment habe ich auch keine Probleme im Browser, aber das bleibt doch noch mal abzuwarten.

    Gruß Rainer

  77. Hallo,

    Ja ich habe jetzt das remix drauf. Und nach der kompletten Neuinstallation ganz von Grund auf funktionierte auch das wlan.

    Und im Moment habe ich auch keine Probleme im Browser, aber das bleibt doch noch mal abzuwarten.

    Gruß Rainer

  78. avatarollimi1 sagt:

    Ich hatte in den letzten zwei Tagen ein einziges Flackern und auch lange nicht so krass wie früher. Da blieb teilweise bis zur nächsten Berührung des Screen dunkel. Dieses Flacker hatte ich bisher nicht wieder.
    Schade, dass Civato erst am Ende die entsprechenden Info’s raus gerückt. So hätte das Flexreaper die ganze Zeit sein sollen.
    Haste schon mal den V8 Bootloader getestet? Entspricht dem normalen V8ter hat aber ein anderes Hintergrundbild. Er läßt sich ganz einfach per CWM installieren, wenn man von V4-V8 kommt. Soviel sei schon mal verraten, beim booten hat unser Iconia noch nie so gut ausgesehen.

  79. avatarollimi1 sagt:

    Oh,shit! Es muss natürlich Relix heissen-nicht Remix!
    Habe die automatische Fehlerkorrektur erstmal deaktiviert. Finde sie bei Tablets eh unnütz!
    Liegt am 4.0.4 Layout, da Civ‘ dieses in seinem AbschiedsRom eingebaut hat.

    Sorry nochmal, dass ich es jetzt erst bemerkt hab.(Hab Resurrection Remix auf meinem S2, deshalb ist es mir nicht aufgefallen)

    • avatarRalf sagt:

      Hast Du das gesamte Tablet gewiped, um vom aktuellen Flexreaper nach Relix zu kommen? Oder reicht es, cache und dalvik-cache zu wipen? Ich möchte ungern ganz neu installieren.

  80. avatarollimi1 sagt:

    Hi Ralf!
    Da Relix ein Flexreaper RF1-Extreme Edition ist, das aber auf einem anderen Kernel aufsetzt, könnte es Probs geben, wenn Du auf einen Full-Wipe verzichtest.
    Du kannst aber auf der FR-Seite in der Kernel-Sektion den V3-Test-Kernel für ICS-Bootloader nehmen und diesen flashen. Auf diesem setzt auch das Relix auf und „ja“, damit sollte das Flackern auch aufhören.
    Wenn Du nur den Kernel flasht, reicht es Cache und Dalvik zu wipen.
    Ne‘ sichtbare Änderung außer dem 4.0.4 Keyboard gibt es eh nicht und selbst bei diesem sind die Änderungen unsichtbar.
    Du kannst auch den V8-Bootloader von der Relix-Seite flashen, falls Du mindestens V4 drauf hast. Ist eine CWM.zip.
    Civ‘ hat nur das Hintergrundbild ausgetauscht. Es ist nicht mehr hell-blau
    sondern zeigt jetzt einen Tiger. 😯 Sieht sehr geil aus und Deine Leute werden Augen machen!
    Sollte es Probleme mit WLan geben, dann hilft „fix permissions“(Recovery-advanced-fix permissions),Wipe Cache und Dalvik-Cache.
    Nach dem flashen des Kernels darfst Du jedoch nicht mehr die Updates (rv. 1-5 ) einspielen, da Du damit auch einen neuen Kernel flashst und dann flackert’s wieder.
    Hoffe das hilft 💡

    • avatarRalf sagt:

      N`abend,

      danke für die Hinweise. Dann werde ich wohl nur mal den neuen Kernel auf dem FR flashen. Das mit der anderen Tastatur bei Relix gefällt mir nicht sonderlich, zumal xt9 für eine Bluetooth Tastatur die beste Lösung ist für deutsche Tastaturbelegung.

      • avatarRalf sagt:

        So, habe nun über mein v5.1 Flexreaper den OCV3test Kernel und die beiden Pakete JB Apps + V8 Bootloader vom Relix-ROM geflasht. Cache und Dalvik-Cache gewiped. Funktioniert alles soweit.

  81. avatarollimi1 sagt:

    Na Rainer! Wie läufts bisher? Hätte man das bloß früher gewusst, wäre einem viel Frust erspart geblieben.

  82. Hallo,
    bei mir läuft es jetzt mit dem RELIXxx sehr gut. Ich hatte auch schon mal wieder ein Flackern, aber ich weiß schon nicht mehr war es 1 oder 2 mal. Also nichts wirklich kritisches. Sonst bin ich damit sehr zufrieden. Ok für einen Deutschen ist die Tastatur eher schlechter, weil man für Umlaute und das ß nicht einfach nur lange auf den entsprechenden Buchstaben drücken muß sonder sliden muß. Das war in der alten Tatstatur einfacher.

    Aber sonst bin ich sehr zufrieden.

    Rainer

  83. avatarollimi1 sagt:

    Noch keiner den BL installiert? Schaut wirklich gut aus beim Start! 😀

  84. avatarollimi1 sagt:

    Das mit den Umlauten nervt wirklich etwas. Komisch das bei mir nur das ü und das ö durch sliden zu erreichen ist, ä und ß sind sofort da.
    @Rainer kannst Du was zum Flexreaper mit v3test-Kernel sagen. Läuft immernoch alles gut oder treten Probleme auf?

    • Hallo,

      Ja, eigentlich läuft es ziemlich gut, habe aber immer wieder Aussetzer vom Stehen, aber sehr selten. Das Problem ist also immer noch vorhanden, aber weniger.
      Der Toshiba Media Player stürzt grundsätzlich ab. aber auf den kann ich verzichten.
      Sonst konnte ich bis jetzt nichts feststellen.

      Rainer

  85. Stehen sollte eigentlich Screen heißen, blödes wörterbuch

  86. avatarollimi1 sagt:

    Bei flackert’s auch gelegentlich, aber lange nicht so krass wie vorher.
    Mit dem Toshiba Media-Player hab‘ ich zwar keine Probleme, aber ich nutze eh Mobo, weil der fast alle Codecs abspielt(gibt eine Extra-Codec-Sammlung für Mobo-Player im Playstore).
    Falls Du doch den Toshiba-Player nutzen möchtest…
    Geh‘ mal ins Recovery auf advanced und fix permissions, das repariert alle Berechtigungen.
    Danach sollte der Player wieder laufen.

  87. Hallo,

    also ich habe es jetzt mit den permissions probiert, mit dem mobo player und noch einigen anderen. Alle spielen die mp3 files nicht ab. Immer kommen alle Titel 2 mal in der Titel liste.
    Also da habe ich keine richtige Lösung gefunden. Schei…..

    Okt mal sehen ob ich da noch irgendwie weiter komme.

    Rainer

  88. avatarollimi1 sagt:

    Relix-Rom ist heute nochmal aktualisiert worden. Basiert auf dem letzten Acer-Release und läuft soweit gut. Vielleicht bekommst Du damit den MP3-Player zum laufen.

  89. avatarollimi1 sagt:

    Für das Tastertur-Problem habe ich folgende Lösung, klappt aber nur wenn man noch ein älteres Titanium-Backup hat.
    Einfach aus TB die Android-Tastertur wieder herstellen, die in der zweiten Häfte bei den nicht installierten Apps liegen sollte, auch wenn der Eintrag in rot da steht. Nur die App-ohne Daten.
    Jetzt habt ihr 2 Tasterturen, aber ihr könnt nicht von einer zur anderen wechseln.

    Dafür müßt ihr noch in die Einstellungen zu Apps und die nervende Tastertur deaktivieren.
    (Die betreffende Tastertur läßt sich nur deaktivieren aber nicht deinstallieren!!)
    Jetzt nur noch neu booten und schon läuft wieder die alte Tastertur.

    Es gibt noch die Möglichkeit mit einem Datei-Manager die entsprechenden System- Dateien zu suchen und zu ersetzten, aber ich pfusche nicht gerne im System herum und so geht es auch.

    • Hallo,

      habe heute nochmals das neueste RELIXxxxX geflasht. Habe vorher alles mit Wipe gelöscht wie beim Flexreaper beschrieben auch das Toggle Format/Bachup gesetzt.

      Danach lief alles wunderbar auch die Player liefen einwandfrei, nur jeweils ein Eintrag in der Liste.

      Dann habe ich alle meine Apps aus dem Market neu installiert.
      Danach die zwei Spiele GOLF und SOLITÄR aus dem Flexreaper App/Widg Zip.
      Danach gab es wieder die gleichen Probleme mit den Playern.
      Hier scheint irgendwo das Probelm zu liegen.
      Werde nun heute Nacht nochmals alles formatieren, dann das RELIXxxxX neu flaschen.
      Danach jede App aus dem Market installieren und nach jeder App probieren ob die Player noch einwandfrei funktionieren.
      Hoffe auf diese Art den Übeltäter zu finden.

      Berichte dann wieder.

      Rainer

  90. avatarollimi1 sagt:

    @Rainer
    Hört sich ja merkwürdig an. Ich hatte mal Zicken, weil ich ’nen zusätzlichen Equalizer drauf hatte. Außerdem ist es oft problematisch, wenn man parallel mehrere Player drauf hat. Braucht man aus irgend welchen Gründen mehr als einen Player, sollte man den nicht benutzten deaktivieren. Das geht sehr komfortabel mit SD-Maid aus Playstore, unter Apps-lange drücken und im Pop-Up einfrieren. Das deaktiviert die ausgewählte App vollständig, so dass sie keine Dateien in den RAM schreibt. Wenn mehrere Player auf die gleichen Datein(MP3-Files) zugreifen, kommt es zu doppelten Einträgen und zu den von Dir genannten Problemen.
    Oft sind in Custom-Roms mehrere Player installiert, doch sollten die Entwickler ruhig darauf hinweisen, dass man sich für einen davon entscheiden sollte.
    Probiers mal aus und sag bescheid wenns geholfen hat.

  91. avatarollimi1 sagt:

    Hier gibt es die erste Jelly Bean-Portierung für unser A500(501 weiss ich nich…)

    http://www.bestandroidblog.com/android-rooting/update-acer-iconia-a500-with-android-4-1-jelly-bean-pre-release-firmware-how-to/

    Hat zwar noch paar Macken mit Verbindungsabbrüchen Wlan und Bluetooth, aber läuft ansonsten wohl schon rund.

    Milestone 6 AOKP Compilierung läuft auch grade und sollte in ein paar Tagen verfügbar sein. Das läuft dann auch auf’m 501!

  92. Hallo,

    habe den Tag gerade zur Nacht gemacht, alles von Grund auf neu installiert. Nicht alle Spiele sind installiert, und alles funktioniert. Die wichtigsten apps habe ich jetzt drauf und so werde ich es lassen.

    Rainer

  93. avatarollimi1 sagt:

    So ähnlich mache ich das auch immer, weil ich kein Bock hab, jedes mal alles komplett neu zu installieren. Die Updates in Flexreaper waren da ein Segen.
    Haste schon mit gekriegt, daß es schon wieder ’ne neue Rom gibt. RE-Flex 4.0.4 benötigt allerdings schon wieder ’nen Full Wipe.
    Damit ich mir die nicht installierten Apps nicht immer aus’m Playstore laden muss, habe ich Apps Backup & Restore und SD Maid drauf. Als Launcher ist Nova drauf, denn damit lassen sich auch die Widgets schnell wieder herstellen.
    So kann ich weniger oft genutzte Anwendungen offline installieren, wenn ich sie brauche oder ich deaktiviere die Apps, die sich nicht deinstallieren lassen, wie z.B. die 4.0.4 Tastertur.
    Einfache App-Backup-Tools gibt es ja einige gute im Store und zum wieder herstellen der Daten ist TB bei Civato’s Roms ja grundsätzlich dabei.
    Um meine Apps und alles andere nach einem Wipe wieder herzustellen brauche ich so Grade mal ca. 2 Stunden. Und auch die sind mir schon zu viel!

  94. avatarollimi1 sagt:

    Nach der Ersteinrichtung brauche ich nur noch 2-3 Apps aus’m Playstore laden(Apps Backup, SD Maid & Nova Launcher).
    Dann stelle ich mit Apps Backup & Restore die Apps wieder her und mit TB anschließend die Daten. Ist das erledigt, stelle ich mit Nova meine Homescreens wieder her und als letztes deaktiviere ich mit SD Maid alle Apps, die ich nicht deinstallieren kann.
    Natürlich hat jeder da seine eigenen Methoden, aber für mich ist das so die beste und vor allem schnellste Lösung. Immerhin stelle ich in dieser Zeit ca. 60-70 Apps sammt aller Daten wieder her.

  95. avatarollimi1 sagt:

    @all
    Mit Re-Flex rev2 hat das Fucking-Flickering endlich ein Ende. :mrgreen:
    Entweder hat Ezterry das Problem behoben oder es liegt am A700-Framework, auf dem das Rom basiert.
    Ist ja auch egal-hauptsache es flackert nicht mehr.
    Allerdings ist immernoch die 4.0.4-Tastertur drauf, aber die läßt sich ja austauschen.

  96. avatarollimi1 sagt:

    Ups! Ich nehme alles zurück, das Flackern ist wieder da. Liegt am 1.0.0 Kernel!
    Abhilfe schafft wieder nur der V3TestKernel, der auf der ReFlex-Seite verlinkt ist.
    Mir unverständlich warum er den wieder intergriert hat, er weiss doch das er nach ein paar Stunden Theater macht 😯
    Mit dem TestKernel läuft wieder alles rund 😉

  97. avatargen2thomas sagt:

    Also auch von mir noch einmal vielen Dank für diese tolle Anleitung! Zusammen mit der Seite „http://www.kruedewagen.de/wiki/index.php/Acer_ICONIA_TAB_A500“ habe ich es geschafft. Bei mir musste allerdings alles ohne Windows laufen. Ich habe daher das entsprechende bat-Script durch ein shell-Script ersetzt. Eine schöne Sache wäre, wenn in obiger zip-Datei das Linux-Binary und das script bereits enthalten wären 😉

    @Brain McFly: Bei Bedarf kann ich Dir die Sachen schicken. Habe es für V3 und V7 getestet.

    • avatarRalf sagt:

      Die Seite http://www.kruedewagen.de/wiki/index.php/Acer_ICONIA_TAB_A500 kommt von mir. Ich versuche, dort alles zu sammeln, was man braucht, wenn man wie ich Linux am PC verwendet 😀 . Einige Infos dort sind auch von dieser Seite hergeleitet.

      • avatargen2thomas sagt:

        Als ich Dir kurz darauf auch mein Feedback gegeben habe, habe ich das schon fast vermutet. Der Vorname „Ralf“ ist ja fast so selten wie „Thomas“ 😆

        Also wie geschrieben, die Scripte für Linux gebe ich gern raus.

  98. avatarPeter sagt:

    Hallo Leute
    Wie kommt man an diese Serie nummer, der Link funzt nimmer???
    danke
    Peter

  99. avatarChristian sagt:

    Hallo Brain McFly,
    super geiles Tutorial.

    Habe mich schon etwas länger gescheut den HC-Bootloader auf ICS upzudaten.
    Mit deiner Anleitung klappte es innerhalb von 20 Minuten.

    Gruß und Danke,
    Christian 😆

  100. avatarEmil sagt:

    Super Anleitung, sehr gut beschrieben!
    Danke!

  101. avatarManuela S. sagt:

    Hallo. Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Habe mein Tab Asus Transformer Tf300t) vor langer Zeit Rootzugriff gegeben. Seitdem wird es vom Pc und Laptop nur noch als Fastboot erkannt und kann keine Dateien mehr kopieren. Ich stecke es am Pc an, es öffnet sich das Fastboot. Es gibt keine Möglichkeit etwas zu kopieren ect. Kannst du mir vielleicht helfen? Ich hoffe es ist nicht zu Ot jetzt. hab schon überall gegoogelt, nichts bringt mich weiter. Kann nur noch über wlan Dateien kopieren und bei einer Datei die 4 GB hat, dauert es einfach viel zu lange. Hast du einen Tipp für mich?
    Löschen des Fastboots und Tab neu am Pc angeschlossen, Treiber neu installiert hat auch nichts gebracht. Kam immer wieder nur das Fastboot.

  102. Pingback:Hier findest du acer iconia a501 über usb ladenmy Acer Iconia | my Acer Iconia

  103. avatarDaniel Weiß sagt:

    Hallo,
    nachdem bei mir der Bootload 0.013 installiert war dachte ich, ich kann direkt die auf den insternen Speicher kopierten zips flashen und jetzt geht gar nicht mehr!!!!
    Aktuellste FlexReaper Version genommen geflasht, alles ok,
    bei Neustart dann: Boot verified failed!!!!!!!!!!!!!!!!
    Nichts mehr geht,
    Recovery Modus: Recovery verifaid faild!!!!!!!!!!!!
    Nichts geht mehr!!

    Hilfe, BITTE!

  104. Pingback:A500 updaten. brauche Hilfe - Android-Hilfe.de