Vorschau auf Android 3.0 „Honeycomb“

In Cashys Blog ist ein Video aufgetaucht, welches die Funktionalitäten von Android 3.0 insbesondere für Tablets zeigt:

Ich finde das ganze ziemlich beeindruckend und denke, dass es mit Android 3.0 für das Apple IPad ziemlich anstrengend sein wird, sich weiterhin so massenhaft am Markt zu halten. Sicherlich wird Honeycomb in einer etwas abgespeckten Version auch auf Telefonen laufen, aber ehrlich gesagt, reicht mir mein Desire im Moment vollkommen. Ich will aber endlich ein vernünftiges Tablet. Angebissenes Obst kommt mir aus Prinzip aber nicht ins Haus ;o)

Man sieht deutlich, dass Android inzwischen einen Reifegrad erreicht hat, in dem man sich deutlich mehr auf Design und Usability konzentrieren kann.

Und ja, sicher wird die Hardwareanforderung aus heutiger Sicht immens sein, und die early Adopter sind wie immer die gekniffenen, weil auf den jetzt gekauften Geräten, wenn überhaupt, Honeycomb mehr schlecht als Recht laufen wird, aber mal ehrlich, wenn Android 3.0 erscheint, wird einige Zeit vergangen sein und ein richtiger „Early Adopter“ kauft sich doch ohnehin alle Nase lang die neuesten technischen Spielereien ;o)

Ich selbst liebäugele ja mit dem Notion-Ink Adam Tablet was mich bisher sehr überzeugt.

Adam Promo from Notion Ink on Vimeo.

Wie sieht es bei Euch aus? Plant Ihr, euch ein Tablet zuzulegen oder habt Ihr schon Erfahrungen mit Tablets gesammelt?

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

7 Kommentare zu Vorschau auf Android 3.0 „Honeycomb“

  1. avatarGoggo sagt:

    kann es schon nicht mehr erwarten, so ein ding mein eigen zu nennen, aber bis dahin voll zufrieden mit meinem desire und miui :-)))

    @brain: wie ist Deine neuer job? hoffe, es passt alles

    • jo, geht voran, im Moment Training, da isses noch ruhig ;o)
      Und heute Feiertag gehabt, deswegen konnte ich etwas aktiver sein.

  2. avatarroloff sagt:

    Ich finde die Beschleunigung dieser Dinge echt krass. Eben noch mit mit einem K770i telefoniert, dann ein Desire angeschafft. Inzwischen zuhause vom Sofa mit nem IPad gesurft und Emails bearbeitet, demnächst vielleicht ein Android-PAD angeschafft.

    Das passiert gefühlt z.Zt in echt kurzen Abständen… 😉

    Gruß, roloff

  3. avatarsyntax sagt:

    Ich wollte mich zu Weihnachten eigentlich mit einem Archos 101 beglücken.
    Ich habe es aber sein lassen, da ziemlich klar ist, dass sich in den nächsten 3-4 Monaten der Markt sehr bewegen wird und Android 2.2 nicht wirklich was für Tablets ist.
    Das Adam beobachte ich auch schon länger- ist auch bei mir im engeren Kreis.
    Ich denke, dass ich im Frühjahr zuschlagen werde…;)

    Gruß
    Syntax

  4. avatarroloff sagt:


    syntax:

    Ich wollte mich zu Weihnachten eigentlich mit einem Archos 101 beglücken. […]

    Ich habe mich auch vor Weihnachten umgesehen. Auf Android-Basis gibt es bis heute IMHO nichts Vernünftiges. Also tut es hier nun erstmal eine Apfel-Ei-Platte… 😉

    Ich muss zugeben: Die Kiste tut bestens was sie soll – Surfen auf dem Sofa und Emails abrufen, Google-Kalender und Kontakte synchronisieren, ein Spiel daddeln, etc…

    Gruß, roloff

  5. avatarhexmac sagt:

    Ein Tablet finde ich schon sehr interessant und ich würde gerne eines haben wollen aber aktuell ist es noch nicht so dringend.

    Die Apfel-Ei-Platte (schöner Name) ist für mich aktuell am interessantesten aber wenn es geht, würde ich gerne was anderes wählen. Was am Apfel jetzt sehr interesannt ist, ist die MIDI unterstützung für Musiker.
    Mal schauen was Google dazu zu sagen hat.

    Es wird noch sehr interessant werden, wenn es das nicht schon ist 😉

  6. Heise berichtet über das Adam auf der CES
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/10-Zoll-Tablet-mit-eigener-Bedienoberflaeche-1165989.html

    ich glaub, sobald das bei Amazon auftaucht wirds geordert ;o)