Wie nutze ich Google Kontakte richtig?

In meinem Bekannten und Kollegenkreis gibt es viele Androidnutzer, aber auch viele die ihre Google Emailadresse nur haben um sich um ihr Handy anzumelden und eventuell ab und an mal eine App aus dem Market zu laden. Viele nutzen nicht Googlemail oder auch Google Kontakte. Viele wissen gar nicht dass man auch bei Googlemail seine Emailadressen mit verlinken kann und von dort aus seine Emails schreiben, Google quasi nur als Zwischenstation nutzen.

Hier möchte ich aber auf Google Kontakte näher eingehen. Was waren das noch für Zeiten als man umständlich mit Outlook seine Kontakte synchronisiert hat oder sie eben nur auf Handy oder Sim-Karte gespeichert hatte.

Aber warum sollte ich Google Kontakte nutzen?

Jedes Android Handy gibt einen die Möglichkeit seine Kontakte bei Google zu sichern, dazu wird der Googlemail Account genommen mit dem man sein Smartphone angemeldet hat. Wie man neue Kontakte anlegt unterscheidet sich von Gerät zu Gerät da es die verschiedensten Roms und UI (User Interface wie z.B. Sense oder Motoblur) gibt und es hier bei jedem etwas anders geht.

Wenn die Kontakte einmal bei Google gespeichert sind kann man sie jederzeit und von überall unter www.google.de bearbeiten, entfernen oder neue hinzufügen. Diese Änderungen werden dann sobald euer Handy neu synchronisiert dort erscheinen.

Desweiteren braucht man sich beim Gerätewechsel oder wenn man eine neue Software/Rom auf sein Gerät flasht, keine Sorgen machen, da die Kontakte bei Google gespeichert sind und immer wieder neu synchronisiert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass man mehrere Geräte (z.B. Smartphone und Tablet) mit dem gleichen Google-Account synchron halten kann, ohne irgend eine Software nutzen zu müssen.

Wie nutze ich Google Kontakte wenn ich von einem nicht Android-Handy komme?

Wenn euer Handy einen App-Store oder ähnliches besitzt, sucht nach einer Google Kontakte synchronisations App (google contact sync app). Mit dieser App sollte es sehr schnell und einfach funktionieren. Falls das nicht der Fall ist muss man es leider manuel machen.

Es gibt verschiedene Methoden die man nutzen kann:

  1.  Ihr meldet euch unter www.google.de an und geht dann auf Kontakte, wo ihr jeden Kontakt einzeln eintragt und wenn ihr damit fertig seit synchronisiert ihr euer Handy.
  2. Ihr speichert wenn ihr die Möglichkeit habt eure Kontakte als CSV-Datei oder als vCard und importiert diese dann im Browser in euer Google Account.
  3. Viele Handys bieten auch eine SOftware an, mit der man Kontakte lokal auf einem Rechner sichern kann. Meist bietet diese Software einen Export als CSV-Datei, welche man dann online im Google-Account wieder Importieren kann. Oder man benutzt den Umweg über Outlook, viele Sync-Anwendungen bieten an, das Handy mit Outlook abzugleichen. Microsoft Outlook kann dann die Kontakte als CSV-Datei exportieren.

Wenn ihr einen neuen Kontakt auf eurem Handy erstellt benutzt eure Googlemailadresse, dann werden diese bei der nächsten Synchronisation mit Google abgeglichen. Denn die meisten Smartphones bieten Euch auch an, neue Kontakte nur lokal auf dem Telefon anzulegen, dann wird dieser Kontakt natürlich nicht synchronisiert.

Wie exportiere ich Kontakte, die ich auf einem Android-Smartphone nur lokal angelegt habe?

Ganz einfach: exportiert alle Kontakte auf eure SD-Karte als vcf-Datei. Nun wird es mutig, ich empfehle erst einmal ein Backup 😉 Ihr müsst jetzt nämlich alle Kontakte auf Eurem Telefon löschen. Anschließend mit dem Googleaccount synchronisieren. Damit sind jetzt auf dem Telefon und im Googleaccount alle Kontakte weg. Die vcf-Datei auf der SD-Karte Importiert Ihr nun im Browser auf dem PC in Euren Google-Account. Anschließend synct Ihr Euer Handy neu und schon sind alle Kontakte wieder da. So umgeht man mögliche synchronisierungs-Probleme, die immer mal wieder auftreten können, wenn man sich erst spät entschieden hat, die Kontakte des Smartphones mit Google zu synchronisieren.

Wie hält es Google mit der Sicherheit?

Sicherheit und Datensammlung von Google ist glaube ich ein Thema für sich, daher möchte ich mich hier nur auf meine Erfahrungen beziehen. Alle Daten, die ich Google gebe, können sie getrost haben. Wenn ich ein Funktionierendes Smartphone haben möchte und alle Googleapps nutzen möchte, dann muss ich Google eben ein paar Daten überlassen, das lässt sich nicht vermeiden. Die meisten Daten kann man aber mit ein paar Anstrengungen im Internet sicherlich irgendwo finden, daher mache ich mir da keine Sorgen. Alle wichtigen Daten und Sachen, die keinen etwas angehen, verschicke ich nicht per Mail, SMS oder sonst einen Dienst.

Nun könnten einige sagen das es hier um Kontakte geht und sie nicht wollen das Google diese hat, aber wenn ich die Kontakte nur auf meinem Handy habe, kann Google trotzdem auf diese durch all die Dienste zugreifen die Google bietet, wir benutzen ja immerhin Android, das Google-Betriebssystem.

Google versucht auch alles das man sich sicher fühlt. So gibt es die Möglichkeit mit der Bestätigung in zwei Schritten (bitte Informiert euch vorab bevor ihr dies Einrichtet) wird eine zusätzliche Sicherheitsebene für das Google-Konto eingeführt. Zur Kontoanmeldung ist neben der Eingabe des Nutzernamens und Passworts auch ein Bestätigungscode erforderlich. Sollte jemand Zugriff auf Ihr Passwort erhalten oder es erraten, kann sich diese Person trotzdem nicht in das Konto anmelden, weil er euer Telefon nicht hat.

 Fazit

Es wird euch wahrscheinlich etwas Zeit kosten wenn ihr die Kontakte zum ersten Mal bei Google speichert, besonders wenn ihr nicht von einem Smartphone wechselt. Bei mir hat das erste einrichten ohne Anleitung 1-2 Stunden gedauert bei 300 Kontakten, da ich es nicht hin bekommen habe, diese bei Google zu importieren. Sind die Kontakte aber einmal gespeichert sind sie von jedem Google Service wo ihr euch einloggt abrufbar und die Angst all seine wertvollen Kontakte zu verlieren ist nicht mehr da.

12 Kommentare zu Wie nutze ich Google Kontakte richtig?

  1. Sehr schöner Artikel. Du sprichst mir aus der Seele.
    Sehr viele nutze die neue Technik und wissen gar nicht was man damit alles anstellen kann.

  2. avatartobiasmac sagt:

    Na ja jedem das seine. Ich bevorzuge nach wie vor die Variante mit My Phone Explorer. Dadurch synce ich meine Kontakte und Termine ganz easy mit Outlook dem Telefonspeicher und zwar ausschließlich. Schalte ich den Google sync ein, kommt es immer wieder zu Problemen, dann lass ichs einfach lieber gleich. Und der Aufwand hält sich ebenfalls in Grenzen.

  3. avatarEddy sagt:

    Wunderbarer Artikel…. ich kenne sehr viele Android-Nutzer die einfach nur eine GMailadresse verwenden um in den Android Market zu kommen – …andere fabelhafte Angebote wie Kalender, Kontakte und Mails welche sich alle perfekt mit meinem Smartphone synchronisieren werden von vielen aus meinem Freundeskreis gar nicht wahrgenommen.

  4. avatarbbathome sagt:

    Verwende noch Companionlink fuer die Synchronisation zwischen Outlook und Google. Da klappen zum einen alle Kalendereintraege problemlos und bei den Kontakten wird auch alles (man kann sogar auf Feldebene eingreifen) synchronisiert, sogar die Photos, die ich bei den meisten Kontakten mittlerweile habe.

  5. Ich habe bei mir zu Hause Outlook eigentlich komplett abgeschafft und arbeite ausschließlich über den Googleaccount. Gerade bei der Terminplanung unschlagbar, man hat auf allen Geräten immer alle Termine dabei, man braucht nur eine Onlineverbindung und einen Browser.

    • avatarOlaf sagt:

      Wie bei mir auch, Outlook braucht bei uns zu Hause kein Mensch mehr!

    • avatargoan0900 sagt:

      Richtig Outlook hate mit Android sofort ausgedient.
      An der Arbeit muss ich es aber noch nutzen, aber selbst da läuft alles über einen Exchange Server und das ist auch mit dem Handy gesynct so das auch diese Termine immer erscheinen

  6. avatarskochxxl sagt:

    Auch ich nutze nur noch Google. ABER:
    1. Was passiert mit meinen Daten, wenn es mal einen Crash gibt bei Google? Zu diesem Zweck habe ich zumindest eine Imap Sicherung und die Kontakte im Thunderbird.
    2. Google kennt mich besser als meine Frau mich kennt. Google weiß über sämtliche Email Konversation bescheid und weiß, wen ich kenne. *Hmmmmmm*

  7. avatarChappo sagt:

    Ich finde eine tolle Software um Outlook mit Google zu synchronisieren, damit man sich das händische eingeben erspart und auch immer wieder mit Outlook sysnchronisiert wird ist: GO Contact Sync Mod

  8. avatarTrok sagt:

    Moin, Moin!

    Ist denn inzwischen das leidige Thema geklärt worden, dass bei der Synchronisation der Google-Kontakte die Kontaktbilder in einer viel zu geringen Auflösung durch Google gespeichert werden und bei der Synchronisation mit dem Handy eben diese zurück übertragen werden und man dann nur grieselige Kontaktbilder hat?

    Zum zweiten, vielleicht passt es doch hier in den Thread, hat ein Bekannter nach der Einrichtung seines Handys etwa ein Jahr später sein Google-Account Passwort vergessen. So richtig vergessen. Er hat keine Alternativ-Adresse angegeben und er kann sich auch nicht mehr erinnern, wie die Antwort auf diee Erinnerungsfrage war.
    Nun gibt es die Möglichkeit, in einem automatisiertem Vorgang einige Fragen zu beantworten, damit Google erkennt, ob man auch wirklich Derjenige ist, dem das Konto gehört.
    Leider kommt da die Antwort, dass die Ergebnisse nicht ausreichend sind um sicherzugehen, dass mein Bekannter auch wirklich der Inhaber dieses Konto ist.

    So, – ab hier scheint Schluss zu sein! Es gibt keine Möglichkeit, einen Google-Mitarbeiter telefonisch zu erreichen (zumindest nicht in Deutschland). In einem Google-Forum wird einem nur auf ein Link hingewiesen, wo eben an Hand eines Fragenkataloges die Idendität geprüft wird.
    Gibt es da inzwischen neue Möglichkeiten?
    So viel mal nur zur Datensicherheit bei Google.
    Es ist uns bislang nicht gelungen, irgendwie eine Passwortänderung zu veranlassen (oder ein Rücksetzen).

    Der Witz ist, dass im HTC Desire das Google-Konto noch uneingeschränkt genutzt werden kann, also E-Mail, Market usw. Nur beim Änderndes Passwortes will er natürlich das urpsrüngliche (vergessene) Passwort… *jammer*

    Hat jemand vielleicht noch eine Idee??

    Viele Grüße,
    Ralle

    • avatarKazark Cazador sagt:

      Ja, einfach eine Passwortänderung veranlassen und sich per sms authetifizieren falls er zumindest seine handynummer bei google angegeben hat. Es gibt auch noch die möglichkeit das passwort zurückzusetzen über einen email link. Du sagst ja er kann das konto noch auf dem handy uneingeschränkt nutzen, also wird er da auch mails empfangen können.

      Ich finde es sehr sehr gut das man nicht einfach bei google anrufen und alle passwörter umgehen kann, wenn er nichts angegeben hat um sich zu erkennen zu geben und seine passwörter vergisst dem ist nicht mehr zu helfen.

  9. avatarIni sagt:

    Ich nutze CadiaGooContacts, findest du dort: http://www.cadia.de/index.php?page=GooContacts
    Es kost wenig, kann viel und macht das was es soll 😀