Eine 180-Grad Wendung bei HTC oder eine wundersame Speichervermehrung beim classic Desire

Kaum wurde gestern berichtet, dass es kein Gingerbread für das classic-Desire geben wird wurde heute seitens HTC zurückgerudert und das Entwicklerteam als die Deppen vom Amt hingestellt. Meine Vermutung geht zwar eher in Richtung „schauen wir mal, wie die Kundschaft reagiert“, aber offensichtlich hat selbige korrekt reagiert und den Konzern zum schnellen Handeln gezwungen.

Hoffen wir mal, dass dem so ist. Wie auch immer, einen unangenehmen Nachgeschmack hat die AKtion irgendwie schon. Auf der anderen Seite zeigt es, dass der Konsument dank Twitter, Facebook, Blogs & Co. doch deutlich an Macht gegenüber großen Firmen gewonnen hat, denn solche Nachrichten verbreiten sich wie ein Lauffeuer.

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

11 Kommentare zu Eine 180-Grad Wendung bei HTC oder eine wundersame Speichervermehrung beim classic Desire

  1. avatarroloff sagt:

    Hmm… für mich klingt das so als wenn eine Hand nicht weiss was die Andere macht. Ähnliches Chaos hatten wir beim Update auf xyz (war es 2.1?). Ja kommt, kommt nicht, dann war es auf einmal da.

    Trotzdem natürlich eine nette Nachricht. Aber abwarten, ob in den nächsten Tagen nicht wieder herum gerudert wird… 😉

    Gruß, roloff

  2. avataralanbay sagt:

    HTC sorgt zwar mit solchen Aktionen für Gesprächsstoff, aber verunsichert zugleich auch seine Kunden. Nicht sehr schlau!
    Das nächste Handy wird (jetzt) definitiv eines von Samsung und nicht mehr HTC

    • avatarschlegomio sagt:

      Sicher dass das bei Samsung besser läuft. Ich kenne Samsung als eine der Service-Wüsten schlechthin. Mal dran gedacht wie lange Samsung beim Galaxy für android 2.2 gebraucht hat. Da waren die HTC User schon lange bedient. Aber jeder soll selbst erfahren 🙂

  3. avatarSchwarzer Ritter sagt:

    HTC zeigt damit eigentlich nur, dass sie auf Kundenwünsche reagieren. Was nicht die schlechteste Einstellung ist 😉
    Klar hatten sie bestimmt bis gestern noch vor ihre „Stammkunden“ abzusägen, aber sie hören eben auch auf uns und das finde ich gut. Mein nächstes Handy wird wieder von HTC sein, weil
    – offener Bootloader
    – Interesse an der Community
    – verhältnismäßig gute Verarbeitung (geht besser, aber eben auch deutlich schlechter, Samsung ist mir einfach zu viel Plaste)

    Ich hab noch ein bisschen Zeit bis ich mir ein neues Gerät hole. Bis dahin bin ich super glücklich mit meinem Oldtimer Desire mit AMOLED und MIUI. Das nächste HTC sollte auch wieder mit dieser Technik arbeiten. Im Vergleich finde ich das Display besser (eigentlich Pluspunkt für Samsung), aber Samsung will die Fabriken ausbauen, und dann gibts auch wieder AMOLED für die Konkurrenz.

    Zum Thema Verunsicherung der Kunden: Ich habe Probleme damit ein Gerät zu nutzen, was ich eventuell nicht hacken kann. Und auf meine Rechner kommt nie wieder Kies, sofern die es auf Linux portieren würden 😉

  4. avatarMarcus sagt:

    so neuste nachricht zu dem thema, 2.3 kommt aber leider in einer abgespeckten sense version da der speicher zu klein ist…
    ich bleib dabei, super hardware, bescheidene software (sense)

    • avatarSt1age sagt:

      super hardware bis auf den mikrigen internen speicher…wäre damals 8gb intern verbaut worden oder nur 4gb wär es der hammer

      • avatarschwarzer ritter sagt:

        St1age da muss ich dir absolut recht geben. Mehr Speicher im gerät und htc hätte mich als zahlenden Kunden verlohren, weil ich das perfekte gerät.
        Den Nachteil mit dem geringen internen Speicher kann man mit A2SD+ ausbügeln. Eine schlechte haptik aber nicht. Daher nehmen ich lieber weniger Speicher als Samsung.

  5. avatarBen sagt:

    HTC DACH:
    Um das Speicher-Problem beim HTC Desire zu beheben und das Gingerbread-Upgrade zu ermöglichen, werden wir bestimmte Apps nicht veröffentlichen. Status-Updates stehen für euch ab nächster Woche zur Verfügung. Wir entschuldigen uns für jegliche Verwirrung.

  6. avatarschwarzer ritter sagt:

    Hat jetzt hier wirklich ein HTC Mensch an der Diskussion teilgenommen? Wow, krasse Werbeabteilung, wenn sie sogar in Foren gehen!

    Interessiert mich nur mal so am Rande: Öfters schon habe ich festgestellt dass sogn. „Nerds“ (Spielekinder, Technikaffine, Bastler, Detailverliebte, Überzeugungstäter, …) um sich ein größeres Umfeld von Leuten in ihren Kaufentscheidungen beeinflussen. Unbeabsichtigt haben sich (wahrscheinlich nicht nur) durch mich noch mind. 4 weitere Leute ein HTC geholt (ein fünfter scheiterte an Eplus‘ schlechtem Service und holte sich ein iPhone).
    Habt ihr ähnliches beobachtet, oder ist es eher Zufall?

    Viele Grüße

    • Das ist genau mein reden. Ca. 98% aller Smartphoneuser interessieren sich nicht für die Software auf Ihren Telefonen. Die wollen weder rooten, noch Custom Roms nutzen. Die haben einfach keine Ahnung von den Teilen. Aber die gehen zu Leuten, die sich damit auskennen und fragen, welches sie denn nehmen sollen. Und die, die sich damit auskennen, werden sicherlich nur Telefone empfehlen, mit denen man als Smartphone-Nerd auch „richtig“ was anfangen kann.

  7. avatarSebastian sagt:

    Ich denke schon das etwas geändert wird gerade da HTC ja auch um Kunden gegen Apple ringt.