Android-Portierung für HP Touchpad erschienen

Hier mal ein Gastbeitrag von DMXCFrank, der sich die Android Portierung für das HP Touchpad mal genauer angesehen hat:

Lange haben die Fans nach dem Ausverkauf der HP Touchpads darauf gewartet: Eine Portierung von Android für das Gerät.

Es gab verschiedene Ansätze: Ein chinesischer Freak hat eine Android-Umgebung innerhalb von WebOS implementiert, das TouchDroid-Team hat nach einer ersten Version aufgegeben aber nun hat das CyanogenMod-Team eine wirklich brauchbare erste Alpha-Version veröffentlicht.

Es handelt sich um eine CyanogenMod7-Variante. Jeder, der diese schon auf seinem Smartphone installiert hat, findet sich sehr schnell zurecht. Im Prinzip werden drei Komponenten installiert:

  • CM7 update (Android 2.3.7)
  • ClockworkMod (Version 5.x)
  • Google Apps (die bekanntermaßen aus rechtlichen Gründen nicht Bestandteil von CM7 sind.

Die ersten Erfahrungen sind sehr überzeugend. Die Qualität ist weit besser als „alpha“ vermuten lässt. Es gibt keine Probleme mit Videos, vielen Spielen und Internet-Anwendungen.

Einige Nutzer klagen über Wifi-Instabilität (kann ich nicht bestätigen). Allerdings muss ich mitteilen, dass Android nach längerer Pause (z.B frühmorgens) manchmal sehr lange zum Aufwachen benötigt. Da muss ich 15 sec. den Powerknopf drücken. Dieses Verhalten haben wiederum andere nicht.

Die Entwickler kommunizieren sehr offen über den Status: http://rootzwiki.com/showthread.php?5682-Build-Progress-Updated-9-26

Noch nicht alle Funktionen des HP Touchpad sind realisiert, z.B. funktioniert das Gyroskop noch nicht und GPS birgt große Fragezeichen. Insgesamt gibt es aber sehr viel Lob für das CyanogenMod-Team.

Das Tablet ist nach der Installation dual-Boot fähig. Im Prinzip wird eine 2GB große Partition für Android reserviert. Es wurde angekündigt, dass der Mediapart (also Video und Audiodateien) gemeinsam von beiden Betriebssystemen genutzt werden kann, aber da gibt es bei mir noch Probleme mit „verschwundenen“ Dateien, die ich noch weiter analysieren muss.

Daher sollte man alle eigenen Nutzer-Dokumente (Textfiles, Mediafiles), die unter WebOS angelegt wurden, unbedingt vor der Installation sichern! Aber WebOS funktioniert weiterhin problemlos. Im Bootmenü kann man auswählen, ob man WebOS, Android oder das Recovery starten möchte.

Hier findet man alle notwendigen Informationen zur alpha-Version und auch einige interessante Video-Links:

http://rootzwiki.com/showthread.php?4011-Discussion-CyanogenMod-team-Touchpad-port

Die Entwickler weisen darauf hin, dass mit der Installation von Android die Garantieansprüche verloren gehen.

Die wichtigsten Dinge zur Installation werde ich in den nächsten Tagen noch in deutscher Sprache zusammenstellen und Euch natürlich über den Fortschritt auf dem laufenden halten.

 

Ein Kommentar zu Android-Portierung für HP Touchpad erschienen

  1. avatarhocker sagt:

    Schick, konnte auch ein Touchpad ergattern, leider noch keine Zeit gehabt das zu testen. Abgesehen ist es ein Alltagsgerät, meine bessere Hälfte würde es nicht so freuen wenn net zu 99,9% geht. 😀

    Vom Prinzip wäre mir das Dualboot egal, wenns dann mal läuft, interessant wäre ob man vorher ein dump vom Flash machen kann um es im Notfall wieder zurück zu spielen.

    So long..