Honeycomb (Android 3.0) für das Desire

Wem es, wie mir, beim Warten auf das finale Release von Android 2.3 Gingerbread für das Desire auch langsam langweilig wird, der kann ja mal einen Blick auf Android 3.0 „Honeycomb“ werfen.

Natürlich ist dieser Release als „Pre-Alphaversion“ anzusehen, da

  • Honeycomb nicht für Smartphones optimiert ist, sondern für Tablets
  • eigentlich fast gar nichts richtig funktioniert, man kann ein paar Apps starten udn ein bissel rumfummeln, aber weder Netzverbindung (WAN und WLAN) noch sonst irgendeine Peripherie funktioniert richtig
  • die Performance ist auf dem Desire grottenschlecht, kein wunder, da man für Honeycomb einen Dualcore braucht

trotzdem ist man ja neugierig.

Diese Version ist wirklich nur zum mal anschauen geeignet, keinesfalls kann man damit irgendetwas sinnvolles veranstalten ;o)

Bei den XDA-Developern bin ich in einem Thread über eine Entwicklerversion von Honeycomb gestolpert.

Zur Installation von Honeycomb braucht man das ROM: honeycomb-desire

Da mit dieser Version nicht einmal der Touchscreen unterstützt wird, muss man noch einen AOSP-Kernel installieren: couttstech-2.6.37_OC1190_SVS_Ginger_CFS_VR_SLQB

Man startet ins Recovery, legt ein Nandroid Backup an, Wiped komplett und installiert erst das ROM und gleich im Anschluss den Kernel. Nach einem Reboot seht Ihr Honeycomb. Nicht wundern, dass Ihr keine Telefonpin eingeben müsst, das Telefonieren wird auch nicht unterstützt.

Hier noch ein paar Screens:

Wie gesagt, es ruckelt an jeder Ecke, etwas sinnvolles kann man nicht damit Anfangen und das Display des Desire ist auch viel zu klein, um vernünftig damit arbeiten zu können. Aber getreu dem Bergsteigermotto: „Warum erklimmst du den Berg? – Weil er da ist…“ sag ich einfach mal: „Warum sollte man sich Honeycomb auf das Desire installieren? – Weil es geht…“ ;o)

avatar

Über Brain McFly

Rooter aus Leidenschaft, Nerd, Erklärbär ;o)

6 Kommentare zu Honeycomb (Android 3.0) für das Desire

  1. avatarluhu sagt:

    hehe, unterhaltsamer Artikel 😉

    gell bei Honeycomb hat man einen Mauszeiger??? passt irgendwie überhaupt nicht zum futuristischen Design von Honeycomb :-/

    • ist aber logisch, da man ja an die Tabletts auch Maus und Tastatur anschließen kann. Ich vermute, dass der Mauszeiger sicherlich nicht permanent eingeblendet ist. Aber bei der Version hier ist er permanent da ;o)

  2. avatarJamin sagt:

    Super Artikel und allein das Fazit ist schon ein lesen wert 🙂 bin da genau deiner Ansicht.
    thx brain

  3. avatarmsfan01 sagt:

    Hi,

    der Mauszeiger ist nur da, da man diesen Rom aus der Honeycomb SDK exportiert hat 😉 😉

  4. avatarJade sagt:

    Gingerbread 2.3.3 ist gerade released worden, take a look: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?p=11618196#

    Ist bisher nur das OTA Release für das Nexus One, aber ich denke mal es wird nicht lange dauern bis daraus ein ROM für unser Desire gestrickt wird.

  5. avatarTom sagt:

    Ich hatte es drauf.
    Ich musste PIN eingeben.
    Das drehen ging nicht nur wenn man die
    Kamera App gestartet hat, wurde der Bildschirm gedreht
    und blieb danach auch so.
    Ich denke 5 Zoll+ würde gehen.

    Fazit:
    Nicht für Handys, aber das Zeichen für mich, dass ich
    mir so ein Tablet kaufe.